Claudias Welt | Angebote | Bücher | Blog

Willkommen auf meinem Blog

Hier findest du alles zum Thema Auswanderung und wie du dich in deiner neuen Heimat wohlfühlst

Durchstöbere die Artikel und finde die Antwort auf deine Fragen. Sollte sie nicht dabei sein, schreibe mich einfach an.

Gründe auszuwandern

Bei mir war es mein Freund, der Kanadier ist und den ich auf einer Gruppenreise von Costa Rica nach Panama kennengelernt habe, warum ich ausgewandert bin. Aufgrund von Corona haben wir ein Jahr eine Fernbeziehung geführt und wir nur zwei Mal drei Wochen zusammen sein konnten. Ich wollte niemals eine Fernbeziehung führen, aber es hat sich gelohnt und daher habe ich auch den Schritt gewagt.
Wegen der Liebe auszuwandern, wird meistens noch akzeptiert, auch wenn das Umfeld traurig ist. Andere Gründe wie einfach einmal etwas Neues kennenzulernen und seinen Horizont zu erweitern, führt häufig zu Kopfschütteln. Egal was es ist, bei einer Auswanderung treten oftmals Zweifel und Ängste auf, weshalb es hilft, einmal die Gedanken zu ordnen, was dein großes Warum ist.
Das könnte sein:

a) Liebe
b) Arbeit
c) Natur
d) Menschen vor Ort helfen
e) Wunsch nach neuer Herausforderungen

Egal was es ist, verfolge auf alle Fälle deine Träume solange, bis sie Wirklichkeit werden.

In seiner Welt wohlfühlen

Als ich nach Kanada zu meinem Freund zog, fühlte ich mich am Anfang nicht so wirklich wohl, weil alles seins war. Sein Haus, seine Einrichtung, seine Kontakte. Ich war ihm dankbar, mir diese Möglichkeit zu bieten, aber es war mir auch wichtig, dass mein neues Zuhause meinen eigenen Touch bekommt. Also sind wir es gemeinsam angegangen. Raus mit dem alten Sofa, rein mit der Wohlfühloase. Meine Katzenfiguren sind eingezogen, ein Kleiderschrank für mich und ein Schreibtisch zum Arbeiten. Jetzt haben wir auch ein originelles, gemeinsames Bild von uns an der Wand hängen. So ist es sehr viel wohnlicher. Es ist auch ein Paket mit meinen Sachen unterwegs.
Wenn du auch in einem neuen Zuhause bist oder gerade in der Planung bist, schreibe dir die Punkte auf, die dich stören und daneben dein Wunschzustand. Und dann gehe das Projekt Wohlfühlen an. Es geht nicht immer alles von jetzt auf gleich. Aber auch kleine Veränderungen können schon Großes bewirken.

Gatineau Park 08.10.21

Wir haben einen Motorradausflug zum Gatineau Park unternommen. Obwohl der nur ca. eine Stunde von uns entfernt ist, war mein Freund noch nie dort. Es ist ein Park mit einem Umfang von 361 qm² und daher konnten wir natürlich nicht den ganzen Park besuchen, aber wir waren an drei Stellen. Lake Pink, dessen Name auf die Familie Pink zurückzuführen ist, und nicht auf die Wasserfarbe, die ist nämlich Grün ;-). An einem Wasserfall, der aber seinen Namen nicht wirklich verdient hatte und an einem Aussichtspunkt. Von dort ließe sich auch der Sonnenuntergang herrlich beobachten, aber es war noch ein wenig früh, sodass wir beschlossen haben, an einem anderen Tag noch einmal mit dem Auto hinzufahren. Es war sehr schönes Wetter und daher konnten wir schöne Fotos von der Natur in ihren Herbstfarben machen.

Wie mir das Schreiben hilft

Neben meiner Arbeit als Autorin  nutze ich das Schreiben zum Reflektieren. Mit etwas Abstand und ruhigen Gedanken lässt sich leichter eine Lösung finden und auch feststellen, wie man es das nächste Mal vielleicht anders machen kann.
Schreiben hilft auch beim Loslassen. Ich habe damals einer der Mädchen geschrieben, die mich gemobbt hat. Ich habe den Brief nicht abgeschickt, aber der Brief hat mir bei der Verarbeitung geholfen.
Ein Dankbarkeitstagebuch hilft dabei, sich auf das Positive zu konzentrieren.
Es gibt viele Möglichkeiten, wie du mit Schreiben dein Selbstbewusstsein zu stärken und mutiger zu werden. Darüber habe ich auch im Podcast Interview, dass am 12.09. ausgestrahlt wurde, gesprochen. Hier der Link zum Podcast https://open.spotify.com/show/7FTdGRYXNk7VTOhrfZV12h

Angeln in Port Cope 30.09./01.10.2021

Am Donnerstag/Freitag war wir Lachse angeln in Port Hope. Besser gesagt mein Freund war Angeln und ich war mit. Ich selbst angele nicht, weil mir die Geduld dafür fehlt und irgendwie finde ich es auch nicht wirklich spannend 😉 Leider hat mein Freund auch keinen Lachs geangelt. Es waren trotzdem zwei sehr schöne Tage. Wir hatten eine sehr schöne Unterkunft in den Kellerräumen einer sehr netten Dame. Es gab Frühstück, Schnacks und sogar kleine Geschenke. Es war spannend zu beobachten, wie die Lachse die Stromschnellen hochsprangen. Am letzten Tag haben wir uns dann noch einen wundervollen Sonnenuntergang angeschaut und waren in einem Restaurant lecker essen.

Eine der führenden Ängste, die uns bei der Auswanderung begegnet, ist die Angst jemanden zu enttäuschen oder auch zu vernachlässigen.
Du hast einen guten Kontakt zu deinen Eltern und egal ob du noch Geschwisterteile hast oder nicht, kommt die Frage auf, ob du deine Eltern allein lassen kannst. Was ist, wenn sie einmal Hilfe brauchen, nicht mehr allein leben können, Pflege brauchen? Wie kannst du ihnen erklären, dass du dein Glück fernab von ihnen siehst?
Mein Vater ist letztes Jahr überraschend verstorben und daher habe ich eine Woche bei meiner Mutter verbracht, damit sie nicht so allein in dem Haus ist. Meine Patentante fragte dann meine Mutter, ob ich nun bei ihr einziehe. Ich hörte das Gespräch mit und dachte mir, ich will doch zu meinem Freund nach Kanada. Kann ich sie denn jetzt überhaupt allein lassen?
Doch meine Mutter ist zum Glück nicht allein. Sie hat meinem Bruder und seine Familie, Nachbarn und Freunde, die sie unterstützen. Wenn du Angst hast, dass deine Eltern allein sind, schaue dir an, wer sie unterstützen kann. Denn oftmals handelt es sich nur um eine Angst, die dich davon abhält, dein Glück zu suchen. Es ist gut, für seine Eltern sorgen zu wollen, aber es ist genauso wichtig, deinen Weg zu gehen.
Deine Eltern wollen dich zwar am liebsten in ihrer Nähe haben wollen, aber sie wollen vor allem, dass du glücklich bist. Meine Mutter sagte zu mir: „Ich will nicht, dass du hier allein und unglücklich bist“.
Deine Angst kommt daher, dass du dir zu viele Gedanken machst. Ein Weg, darüber hinwegzukommen ist, dir selbst einen Brief zu schreiben, in dem du das alles loslässt. Gehe den Weg, der dich glücklich macht. Deine Eltern werden immer bei dir sein.
IMG_8377

Der Sehnsuchtsort und seine Tücken

Viele von uns haben so einen Ort, der das Herz allein beim Gedanken höher schlagen lässt und an den sie im Urlaub immer wieder zurückkehren.
Manche überlegen sogar, ob sie für immer dort hingehen sollen. Dieser Gedanke kann mit Ängsten verbunden sein, aber auch mit einer riesigen Vorfreude.
Der Sehnsuchtsort hat halt auch seine Tücken. Im Urlaub ist alles wunderschön, fernab vom Alltag. Aber dort zu leben, ist dann wieder etwas anderes. Auch hier musst du arbeiten, dich in eine neue Umgebung einfinden, neue Freundschaften schließen und ja, sogar dir Bürokratie soll es in anderen Ländern geben. Aber wenn du bereit bist, dich mit diesen Punkten auseinanderzusetzen, kannst du an dem Ort deiner Träume leben. Es lohnt sich auf alle Fälle, diesen Schritt zu wagen, wenn dies dein Wunsch ist.
Bevor ich mein Freund kennengelernt habe, wusste ich so gut wie nichts über Kanada und es war auch kein Land, das ich mal bereisen wollte. Doch hätte ich diese wundervolle Natur vorher schon einmal gesehen, wäre es bestimmt ein Sehnsuchtsort gewesen. Die neue Umgebung stellte mich am Anfang vor Herausforderungen, aber ich habe meine Auswanderung niemals bereut. Hier gibt so viel Neues zu entdecken. Es gibt einen großen Schub für die Persönlichkeitsentwicklung.
Ein Zurück gibt es immer, aber die Chance der Auswanderung nicht.
 

Wie findest du Freunde mit deinen Interessen?

Eine neue Heimat birgt auch immer neue Möglichkeiten,  etwas Neues auszuprobieren. Da mein Freund gerne angelt, habe ich es einfach mal ausprobiert und dabei festgestellt, dass es nicht meins ist 😉 Aber es stellt natürlich auch die Herausforderung dar, neue Kontakte zu knüpfen, damit du nicht immer auf deinen Freund angewiesen bist.
Wie findest du also neue Freunde mit deinen Interessen?
1. Suche im Internet nach Gruppen in deiner Umgebung und gib an, dass du nach Kontakten suchst. Unterhalte dich mit Leuten und gucke, ob es passt. So habe ich schon eine nette Bekanntschaft geschlossen, mit der wir dann an diesem Nachmittag angeln waren.
2. Suche nach Gruppen in deiner Umgebung mit deinen Interessen. Lasse einfach mal einen Kommentar da oder verfasse selbst einen Beitrag und komme so ins Gespräch.
3. Erkundige dich, wo du deine Hobbys ausüben kannst, brauche ein Fitnessstudio oder probiere etwas Neues aus.

20210316_173051

Wie lerne ich meine Nachbarn besser kennen?

Wie lerne ich die Nachbarn besser kennen?
Nachbarn sind ja immer so eine Sache. Es gibt sehr nette und eben auch nicht so nette. Fakt ist aber, dass sie ein wichtiger Teil deiner Umgebung sind und es immer gut ist, sich mit ihnen zu verstehen. Wenn es aber eine Sprachbarriere gibt, ist das mit dem Verstehen gar nicht so einfach 😉. Wie klappt das Verständnis aber nun doch?
Ich persönlich backe ja sehr gerne. Das heißt, wenn mein Freund mich lässt, denn er backt auch sehr gerne. 😉 Und wer freut sich nicht, wenn ihn eine kleine Köstlichkeit vorbeigebracht wird? Ich finde das gerade heutzutage, in Zeiten, in denen vieles nur noch digital abzulaufen scheint, einen sehr schönen Ansatz.
Wenn das nichts für dich ist, versuche einfach, wann immer du deine Nachbarn siehst mit ihnen ein paar Worte zu wechseln und wenn es nur Belanglosigkeiten wie das Wetter sind. So lernt man sich besser kennen und die Distanz ist nicht mehr so groß.
20210524_170232

Was wenn mein Partner und ich keine gemeinsamen Hobbys haben?

Im ersten Jahr konnten mein Freund und ich aufgrund von Corona nur sechs Wochen zusammen sein. Da stellte sich die Frage nach gemeinsamen Hobbys nicht. Als ich dieses Jahr dann zu ihm nach Kanada ausgewandert bin, habe ich festgestellt, dass wir irgendwie gar keine gemeinsamen Hobbys haben. Ich bin mit Schreiben, Zeichnen und lesen mehr der kreative Typ, er ist mit Jagen und Angeln eher der Naturbursche. Ich bin auch gerne in der Natur, aber fotografiere dann lieber. Erst fand ich das ganz schlimm, aber dann habe ich erkannt, dass wir ja nur etwas brauchen, was wir gemeinsam unternehmen können. Wir unternehmen beide gerne Ausflüge und er fährt gerne Motorrad. Ich habe es dann einfach mal ausprobiert und obwohl ich die ersten Male noch ein wenig Angst hatte, genieße ich es jetzt. Allerdings nur als Beifahrer (immer diese gestellten Fotos 🤣) Schon war das gemeinsame Hobby geboren.
Wenn du das mit dem fehlenden gemeinsame Hobby auch kennst, probiert einfach mal eure Hobbys zu kombinieren oder probiert gemeinsam etwas Neues aus.