Blog

Hier erhältst du den aktuellen Stand meiner Auswanderung nach Kanada und was es sonst noch Neues gibt.

26.07.2021

Wochenende

In der letzten Zeit habe ich hier nicht viel geschrieben, aber jetzt möchte ich euch mal wieder auf den aktuellen Stand bringen. Am Samstag waren der Cousin von meinem Freund samt seiner Frau und Kind hier. Für mich war es ein sehr langer Nachmittag, größtenteils wurde zwar französisch gesprochen, aber ich hatte keine Ahnung, was ich mit denen sprechen soll. Zudem kenne ich deren gemeinsame Vergangenheit nicht. Mir graut schon ein wenig davor, wenn wir uns mit einer Gruppe von seinen Freunden treffen. Aber da muss ich durch.

Gestern habe ich mein Buch „Wenn Pinguine fliegen lernen – Meine Reise ins Glück“ noch einmal korrigiert, weil sich ein paar Fehler eingeschlichen haben. Ich möchte schließlich nicht, dass meine Lebensgeschichte in Verbindung mit Ratschlägen zur Lebensveränderung unter Fehlern leidet. Danach haben wir noch eine kürzere Tour mit dem Motorrad gemacht.

Heute Morgen hatte ich ein ziemlich unangenehmes Gespräch. Mir wollte jemand einen Bestseller Autor vorstellen, damit er mir einige Tipps geben kann. Dann wollte er aber nur sein Coaching verkaufen und das in einer Art, dass er alles, was ich mache, runtergemacht habe. Das war sehr unangenehm und ich habe mich nach dem Gespräch nicht gutgefühlt.  Als ich mir seine Bücher angeschaut habe, habe ich festgestellt, dass diese sogar ein schlechteres Ranking haben als meine. So viel zu Bestsellerautor.

Heute ist die Buch WM gestartet, dort trete ich gerade mit meinem Buch „Dunkle Narben“ gegen andere Autoren ein. Wenn ihr mich unterstützen wollt, kommt in diese Facebook Gruppe https://www.facebook.com/groups/323347129441931

20.07.2021

Grenzen

Gestern kam nun die offizielle Meldung, dass am 08. August die Grenzen zu der USA geöffnet werden und wenn die Fälle weiter stabil bleiben auch zu den übrigen Ländern. Allerdings ist nicht ganz klar, wer genau dann einreisen darf. Auf einer Seite steht, dass es von dem Beamten an der Grenzkontrolle abhängig ist und es nicht für touristische Zwecke gilt. Auf der Seite des Gouverments von Kanada steht, dass es für alle gilt. Wir müssen abwarten, wenn es mit den Amerikanern soweit ist, wer dann wirklich einreisen darf. Schließlich müssen wir wissen, ob wir bei meiner erneuten Einreise in Kanada wieder Papiere beantragen müssen oder ich so einreisen kann.

19.07.2021

Unternehmungen am Wochenende

Am Samstag wollten wir im Garten arbeiten. Wir sind bis zur Tür des Zauns gekommen, bzw. das war unsere erste und letzte Tätigkeit 😉 Danach haben wir uns entspannt mit Mojitos im Garten gemütlich gemacht.

Am Sonntag waren wir im Waterpark. Dort gibt es viele große Rutschen, ein Wellenbad, eine Ströumg und einen kleinen Rundgang in einem Ring im Wasser. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Leider wurde es am Nachmittag sehr voll, sodass wir meistens lange anstehen mussten.

16.07.2021

Impfung

Gestern haben wir unsere zweite Impfung erhalten. Hier in Kanada mixen sie die Impfstoffe. Das erste Mal haben wir Pfizer bekommen und jetzt Moderna. Ich wollte eigentlich keinen Mix, da ich nicht weiß, ob das weltweit anerkannt wird. Auf der Bestätigung steht allerding, dass wir zwei Dosen bekommen haben und nicht einmal Pfizer und einmal Moderna. Es sollte also okay sein.

Es gibt nun auch Bewegung bei der Grenzöffnung. Mitte August soll die Grenze zur USA für vollgeimpfte geöffnet werden und Anfang September dann für alle Länder. Das wäre super, dass ich dann bei der Rückreise aus Deutschland keine Probleme haben werde. In den nächsten Tagen sollte es offiziell verkündet werden.

Ab heute hat hier auch alles wieder geöffnet, nur noch mit Kapazitätsbeschränkungen. Alles läuft also in die richtige Richtung.

12.07.2021

Volles Wochenende

Unser Wochenende war vollgepackt. Am Samstag waren wir bei Jérémies Eltern, da er den Kühlschrank ihres Wohnwagens reparieren sollte. Ich gewöhne mich langsam in seiner Familie ein. Ich finde solche Treffen immer ziemlich langweilig, aber dieses Mal haben sie die meiste Zeit englisch gesprochen. Am Ende war es dann aber doch wieder fast nur französisch.

Am Sonntag haben wir uns dann wieder mit unseren neuen Bekannten aus Österreich getroffen. Wir waren pickniscken und angeln. Leider waren wir beim Angeln nicht erfolgreich und haben nur Gras aus dem Wasser geholt. Ansonsten war es aber ein sehr netter Tag. Da am Freitag wieder alles öffnet, schaue ich mich mal um, was für Kurse hier geboten werden, um noch mehr Bekanntschaften zu schließen.

09.07.2021

Stufe 3

Heute wurde beschlossen, dass wir nächsten Freitag in Stufe 3 gehen, das heißt, dass ab da im Grunde wieder alles erlaubt ist, nur mit geringerer Kapazität. Es ist schön, bald wieder die Möglichkeit zu haben fast wieder normal zu leben. Ich denke, es wird einfach Zeit. Irgendwann muss man mit dem Virus leben und wenn wir uns weiterhin verkriechen, wird es bei vielen andere Probleme, wie eine Depression geben. Genießt das Leben.

06.07.2021

Unterschiedliche Hobbys

Ich habe gestern mit einer Bekannten darüber gesprochen, dass mein Freund und ich sehr unterschiedliche Hobbys haben. Während seine eher in draußen Aktivitäten liegen, wie Jagen, Fischen, Campen sind meine eher drinnen wie schreiben, zeichnen, lesen. Aber ich fotografiere auch gerne und wir sind beide gerne mit dem Motorrad unterwegs (ich als Beifahrer). Sie meinte, dass sich das gut kombinieren lässt und ich Motorradausflugsratgeber schreiben könnte. Ich finde das eine sehr gute Idee, aber bis es so weit ist, könnt ihr euch bei der Lovelybooks Leserunde auf ein Exemplar meines Buches „Wenn Pinguine fliegen lernen – Meine Reise ins Glück“ bewerben. Hier der Link https://www.lovelybooks.de/autor/Claudia-Fitschen/Wenn-Pinguine-fliegen-lernen-Meine-Reise-ins-Glück-2997666666-w/leserunde/2997988885/2997992852/

05.07.2021

Motorrad Ausflug

Wir haben von Freitag bis Sonntag einen Motorrad Ausflug unternommen. Auf der Fahrt zu unserer Unterkunft haben wir ein Ghosttown besucht, obwohl man nicht gerade von einer Stadt reden kann. Es hat dann leider eine ganze Weile geschüttet, sodass wir klatschnass waren. Mein Freund hat mir netterweise seine Regenhose gegeben, es war trotzdem total nass und das auf meinem ersten Ausflug. Wir haben dann anstatt im Zelt in einem Motel übernachtet. Am nächsten Tag ging es weiter zum Lock, wo wir gezeltet haben. Nachdem wir unser Zelt aufgestellt haben, ging es weiter. Dadurch dass wir nun später waren, haben wir den Strand gestrichen und uns mehr Zeit für den Besuch der Locks genommen. Nachdem wir zurück waren, sind wir essen gegangen. Dort hatten sie nur noch eine reduzierte Karte, trotzdem mussten wir eine Stunde auf das Essen warten und manche noch länger. Die Wartezeit war es dann leider nicht einmal wert. Am späten Abend haben wir dann noch am Feuer gesessen. Die Nacht im Zelt war nicht so toll, weil das Zelt sehr klein ist und die Matratze ziemlich unkomfortabel. Außerdem bevorzuge ich eine Dusche zu haben. Ich weiß nicht, ob ich vom Campen ein Fan werde. Am nächsten Morgen ging es dann den weiten Weg zurück. Wir waren beide sehr müde, außerdem wurde das Motorrad unkonfortabel, sodass wir mehr Pausen gemacht haben.

Insgesamt gebe ich den Ausflugszielen eine 10, minus 2 Punkte für den Regen, minus 1,5 Punkte fürs Zelten und minus 0,5 Punkte für Poposchmerzen 😉

01.07.2021

Neues Buch

Mein Buch „Wenn Pinguine fliegen lernen – Meine Reise ins Glück“ ist jetzt als E-Book und Taschenbuch erhältlich. Hier erfahrt ihr, wie ich vom schüchternen Mädchen zur Auswanderin wurde. Außerdem könnt ihr aus der Geschichte lernen, wie ihr euch positiv verändern könnt, positiv bleibt, auch wenn viel Negatives passiert und bekommt ganz viel Motivation. Ich bringe euch zum Lachen, Weinen und Träumen. Mein Ziel sind 1.000 verkaufte Exemplare. Ich würde mich freuen, wenn ihr mich unterstützt. Hier der Link https://www.amazon.de/dp/B098CR54KH

Wenn Pinguine fliegen lernen - Meine Reise ins Glück - Ebook

28.06.2021

Ausflüge

In den letzten Tagen war einiges los. Am Samstag war schlechtes Wetter, sodass wir shoppen waren. Auf die Idee kamen allerdings auch viele andere Leute, sodass wir eine halbe Stunde vor Cabela´s einem Outdoor Laden, wo es alles rund ums Camping, Jagen und Fischen, anstanden. Der Laden ist schön aufgebaut, auch wenn er mich ansonsten nicht so interessiert hat.

Gestern waren wir in Ottawa und haben uns die Regierungsgebäude angeschaut. Außerdem waren wir noch in einem deutsch/polnischen Laden. Es war schön deutsch auf den Produkten zu lesen, aber alles sehr überteuert, selbst wenn man den Import bedenkt. Es war gestern ziemlich heiß mit hoher Luftfeuchtigkeit, sodass das Wandern ein wenig anstrengend war, aber ein wundervoller Tag. Abends waren wir dann noch essen, dies ist auf der Terrasse der Restaurants möglich.

Heute konnten wir die 2. Impfung buchen und haben lustigerweise beide den Termin am 15.7. zur gleichen Zeit. Zudem habe ich alle Änderungen in meinem Buch „Wenn Pinguine fliegen lernen“ eingebaut, sodass ich es ab Mittwoch auf Amazon erhältlich sein wird. Mein Ziel sind 1.000 verkaufte Exemplare. Ich freue mich über jeden, der mich unterstützt. Link bekommt ihr am Mittwoch.

25.06.2021

Sehr netter Abend

Gestern haben wir uns mit den beiden Österreichern getroffen, die ich über eine Facebook Gruppe kennengelernt habe. Wir haben gegrillt und haben danach noch am Feuer gesessen. Es war ein wundervoller Abend und es fühlte sich gar nicht so an, ob wir uns das erste Mal gesehen haben, sondern uns schon länger kennen. Es gab einige Gemeinsamkeiten und hoffe sehr und denke, dass es noch weitere Treffen geben wird. Es w war super, einfach mal wieder unter Leuten zu sein und Besuch zu haben. Ich habe extra einen russischen Zupfkuchen gebacken, der sehr gut ankam. Zudem habe ich ein paar gute Tipps für die Permanent Resident und Jobs als Selbstständige bekommen.

Heute ist mein Buch „Wenn Pinguine fliegen lernen“ aus dem Lektorat gekommen. Jetzt geht es ans Überarbeiten, sodass ich es nächsten Mittwoch veröffentlichen kann.

24.06.2021

Früher in Stufe 2

Ontario hat wieder einen riesigen Erfolg zu verzeichnen, zwinker, zwinker. Wir gehen zwei Tage früher in Stufe 2, weil alle so gut gearbeitet haben. Ich habe das bereits erwartet, dass dies am 30.06. geschehen wird, weil am 1. Juli Canada Day ist und das dann den Leuten präsentiert wird als wäre es ein riesiger Erfolg. Dabei machen zwei Tage nun wirklich nicht so einen großen Unterschied. Zudem die Erfordernisse für Stufe 3 schon erfüllt sind. Aber darauf müssen wir dann noch einmal drei Wochen warten. Aber immerhin können die Leute dann wieder zum Frisör gehen, Malls dürfen öffnen und sich wieder 5 Personen drinnen treffen.

23.06.2021

Veröffentlichung verzögert sich

Ich habe heute erfahren, dass sich das Lektorat meines Buches „Wenn Pinguine fliegen lernen“ leider ein wenig verzögert. Aber gegen Krankheit kann man nichts machen und daher muss ich das Veröffentlichungsdatum von Sonntag auf nächsten Mittwoch verschieben. Habt noch ein wenig Geduld. Es lohnt sich.

Wenn Pinguine fliegen lernen - Meine Reise ins Glück - Ebook

22.06.2021

Gespräch

Ich habe mich in letzter Zeit einmal mit meiner Job Situation beschäftigt, ob ich noch erwas neben meiner Tätigkeit als Autorin machen sollte. Daraufhin hat mich jemand angeschrieben, ob ich mir das Business ihres Buinesspartner einmal anschauen möchte. Ich war etwas skeptisch, weil sie mir nicht wirklich sagen konnte, worum es geht. Aber da ich der Meinung bin, dass man alle seine Chancen nutzen sollte, habe ich es mir einfach einmal angehört. Es hörte ich zwar alles ganz gut an, es ging darum, Menschen dabei zu unterstützen, Geld und Steuern zu sparen. Aber die genannten Summen, die man dabei mit kleinem Aufwand dabei verdienen kann und die kleine Investition, die man tätigen muss, machten mich ein wenig stutzig. Da ich momentan aber sowieso keine Arbeitserlaubnis habe, warte ich einfach einmal ab, was die Zukunft bringt.

21.06.2021

Motorradausflug

Gestern haben wir einen längeren Motorradausflug gemacht, rund 4,5 Stunden. Wir haben dabei die Brücke gesehen, worüber man in die USA kommt. Aber momentan dürfen wir über Land nicht in die USA einreisen. Außerdem haben wir ein paar kleinere Inseln überkreuzt, das war eine sehr schöne Gegend. Ich fange langsam an zu verstehen, warum Menschen in Kanada leben wollen.

20210620_154247

In zwei Wochen wollen wir vielleicht ein Ausflug über mehrere Tage machen und unterwegs campen. Ich möchte gerne ein Ghosttown sehen, weil ich darauf mein nächsten Roman aufbauen möchte. Außerdem finde ich alte Häuser sehr spannend.

Wir können nun wahrscheinlich schon nächste Woche unseren Termin für die zweite Impfung buchen und dann Ende Juli vielleicht bereits vollständig geimpft sein. Zudem müssen die Menschen, die momentan nach Kanada einreisen dürfen und voll geimpft sind, nicht mehr in Quarantäne für zwei Wochen und auch nicht mehr in Hotelquarantäne. Das ist die erste Stufe, sodass vielleicht bald wieder Touristen ins Land dürfen.

20.06.2021

Angeln

Heute kann ich euch von meinen gestrigen Angelerfahrungen berichten. Leider war es gestern sehr windig, sodass unser Boot immer wieder abgetrieben ist. Also sind wir mit unserem Boot in einen kleineren Nebenfluss, aber auch dort sind wir abgetrieben. Als es dann ans Angeln ging, mochte ich schon nicht den Wurm zweiteilen, weil er zu lang war, geschweige denn ihn auf den Haken zu spießen. Armer Wurm, der lebt dann ja immer noch. Ich bin dann auch noch mehrmals mit meiner Angel irgendwo hängengeblieben. Als mein Freund dann einen Fisch am Haken hatte und mir die Angel in die Hand gedrückt hat, damit ich ein Gefühl dafür bekomme, obwohl ich ihm explizit gesagt habe, es nicht zu tun, hatte ich dann endgültig keine Lust mehr. Natürlich habe ich den Fisch verloren. Ich habe es dann noch einmal probiert, fand aber nichts Tolles daran, die Angel immer wieder ins Wasser zu halten. Am Ende hatte ich dann aber doch noch einen Fisch am Haken und habe ihn auch dran behalten. Es war aber ein Wels, der laut meinem Freund nicht gut schmeckt. Er hat dann auch noch einen gefangen. Also insgesamt kein Abendessen. Ich weiß nicht, ob angeln etwas für mich ist. Als wir das Boot wieder an Land gebracht haben, musste ich dann auch noch seinen Truck ein paar Meter fahren. Ich habe einen Führerschein und bin in Deutschland auch regelmäßig gefahren, aber noch nie einen Truck. Der reagierte auch ganz anders, sodass mir erst einmal das Herz in die Hose gerutscht ist. Ich habe es dann aber doch noch gut hinbekommen. Insgesamt waren das zu viele Erfahrungen auf einmal für mich. Mir macht es halt zu schaffen, dass mein Freund schon alles kennt und ich hier niemanden kenne und von ihm abhängig bin. Es ist das eine zusammen auszuwandern und alles neu zu entdecken, aber etwas anderes, das alles allein zu tun.

19.06.2021

Neues ausprobieren

Ich habe mir hier ein Buch gekauft, was einen auf lustige Weise motiviert, seine Komfortzone zu verlassen. Gestern hatte ich die Aufgabe etwas zu tun, was ich niemals zuvor getan habe. Also habe ich eine Waffe von meinem Freund in die Hand genommen. Aufgabe erledigt 😉

20210618_115841

Am Nachmittag waren wir dann bei Cosco, einem Laden, in dem es alles in großen Packungen gibt. Ich mag aber so große Läden nicht so gerne, da ich mich in denen ein wenig verloren fühle. Es gab dort Jeans für 15 CAD, was 10 Euro entspricht. Leider kannte ich meine Größe nicht und man kann sie dort auch nicht anprobieren.

Gestern habe ich den ersten Brief von meinem Patenkind erhalten. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Heute Morgen haben wir Würmer gekauft, da wir heute Angeln gehen wollen. Heute benötigt man keine Lizenz, sodass ich es auch einmal ausprobieren kann. Ich werde euch berichten, ob wir erfolgreich waren.

17.06.2021

Gutes Feedback

Heute habe ich das Feedback erhalten, dass die Leute sich für unseren Artikel auf dem Kanada Blog interessieren. Es freut mich immer, wenn ich mit einer Geschichte berühren kann und Feedback bekomme. Wenn du ihn noch nicht gelesen hast, hier noch einmal der Link https://faszination-kanada.com/blog/auswandern-arbeiten/6-000-km-und-6-stunden-fuer-die-liebe-nicht-zu-viel/

Der Premier von Ontario hat heute verkündet, dass Ontario vielleicht schon früher in die zweite Stufe kommt. Das wäre super, da uns das einiges mehr ermöglicht. Die Kriterien sind 70% erst geimpft und 20% voll geimpft. Momentan sind 75% erst geimpft und 18% voll geimpft. Aber eigentlich sollten wir drei Wochen in Stufe 1 verbleiben, also bis zum 1. Juli. Mal schauen.

15.06.2021

Cover

Ich kann euch heute das Cover zu meinem neuen Buch „Wenn Pinguine fliegen lernen – Meine Reise ins Glück“ zeigen.
Wenn das Buch pünktlich aus dem Lektorat kommt, werde ich es Ende nächster Woche veröffentlichen.
Wie gefällt euch das Cover?
Wenn Pinguine fliegen lernen - Meine Reise ins Glück - Taschenbuch vorläufig

14.06.2021

Arbeitsplatz

Wir haben gestern meinen Schreibtisch und meinen Stuhl zusammengebaut, sodass ich jetzt auch endlich einen schönen Arbeitsbereich habe. Zudem haben meine kreativen Materialien nun auch ihren eigenen Platz.

Gestern konnten wir erstmals etwas aus unserem Gemüsegarten ernten, Radieschen und Zwiebeln. Die ersten Himbeeren und Brombeeren sind nun auch zu sehen. In nächster Zeit können wir demnach noch sehr viel mehr ernten.

Am Abend habe ich dann noch einmal gebacken, dieses Mal eine Erdbeer-Biskuit-Rolle. Ich bin sehr froh, dass auch diese sehr gut gelungen ist.

Das Cover für mein neues Buch habe ich auch in Rohform erhalten, sodass ich es euch bald präsentieren kann. Momentan läuft also alles gut. Ich hoffe, bei euch auch.

13.06.2021

Shopping

Seit letzten Freitag sind wir endlich in Stufe 1, was bedeutet, dass wir wieder shoppen können und ich endlich zu Micheals, dem Laden für Kreative, konnten. Ich fühlte mich in meine Kindheit versetzt, weil ich dort sehr kreativ war. Nun habe ich endlich einen Schreibtisch, den man zum Zeichnen verstellen kann, und einen Schreibtischstuhl. Das müssen wir heute noch aufbauen. Zudem habe ich mir ein lustig, motivierendes Buch gekauft, Malen nach Zahlen, Steine bemalen und ein Buch zum Städte ausmalen. Das war herrlich.

Am Abend haben wir noch einen Russischen Zupfkuchen mit selbstgemachten Quark gebacken. Der hat allen sehr gut geschmeckt, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Gestern habe ich dann meine erste Impfung mit Pfizer alias Biontech bekommen. Das ist alles reibungslos verlaufen. Nur der Mann vor mir ist im Wartebereich zusammengebrochen. Ich habe versucht irgendwie zu helfen, aber war froh als dann die Ärzte da waren. Der Zusammenbruch hing aber nicht damit zusammen, dass er geimpft wurde, sondern dass er sich zu viele Gedanken gemacht hat. Er meinte, dass er dann aufhört zu atmen. Ein ziemlicher Schock, aber zum Glück ging es ihm gut.

Danach waren wir noch bei den Eltern meines Freundes.

10.06.2021

Interessanter Austausch

Gestern Nachmittag hat sich unser Nachbar unseren Garten angeschaut. Er hat das gleiche Problem mit den Vögeln. Aber morgen sollte nun endlich unser Netz kommen, sodass die Vögel dann hoffentlich nicht mehr all unsere Erdbeeren fressen. Im Garten wächst alles ziemlich gut. Die Zwiebeln und Radieschen können bald geerntet werden, die ersten Tomaten zeigen sich, die Paprika und der Kohlrabi werden immer größer und auch alles andere wächst ordentlich. Die Himbeeren haben die ersten Blüten, bei den Brombeeren sind wir uns noch nicht sicher, ob sich daraus Blüten oder Blätter entwickeln.

Heute hatte ich ein interessantes Gespräch, bei dem es um Buchmarketin gehen sollte. Es stellte sich aber heraus, dass sie mir dabei nicht so richtig helfen konnte. Aber manchmal ist es gut, sich einmal auszutauschen, da man dabei interessante neue Denkansätze erhält. Ich werde weiter meinen Weg zum Bestseller gehen 😉

09.06.2021

Artikel

Heute gibt es gute und schlechte Nachrichten bezüglich der Artikel über mich. Die schlechte ist, dass der Mobbing Artikel nun doch anders aufgebaut wird und weder mein Buch „Du bist mehr als Mobbing“ noch ich darin erwähnt werden. Schade um die Mühen, aber falls sich etwas anderes ergibt, wird sie sich bei mir melden. Mal schauen.

Dafür ist aber der Artikel über meinen langen Weg nach Kanada nun online. Hier geht es zum Artikel https://faszination-kanada.com/blog/auswandern-arbeiten/6-000-km-und-6-stunden-fuer-die-liebe-nicht-zu-viel/

In Kanada müssen Kanadier, die voll geimpft sind und in Kanada einreisen, nun nur noch einen Corona Test bei der Einreise machen und in Quarantäne, bis das Testergebnis vorliegt. Es werden die ersten Schritte zurück zum Tourismus gemacht. Ich denke, dass dann wenn ich im September auf Heimatbesuch bin auf dem Rückweg alles viel einfacher werden wird.

08.06.2021

Lockerungen

Es ist endlich soweit, ab Freitag gibt es die ersten Lockerungen. Sie verkaufen uns das als wäre es drei Tage früher als geplant, aber eigentlich ist es eine Woche später. Aber egal, ich bin einfach nur froh, dass wir nun endlich wieder mehr dürfen. Ab Freitag können wir wieder in Läden, die einen Außenzugang haben, Außengastronomie, Camping und einige andere draußen Aktivitäten. Dann kann ich endlich zu Micheals, einen Laden wo es Dinge rund um die Kreativität gibt.

Gestern habe ich mein Buch ins Lektorat gegeben. Ich kann euch nun auch den Titel verraten: Wenn Pinguine fliegen lernen – Meine Reise ins Glück. Die Veröffentlichung habe ich für Ende Juni geplant. Bleibt neugierig.

07.06.2021

Motorradfahrt

Gestern war es auf der Motorradfahrt sehr windig. Da ich es nicht gewohnt bin, auf einem Motorrad zu sitzen, hatte ich am Anfang Angst, heruntergeweht zu werden. Es hat aber nur meinen Oberkörper betroffen und ich habe versucht, Vertrauen zu haben, dass mein Oberkörper nicht ohne Unterkörper sein würde. Zwischendurch musste ich mich aber immer mal wieder daran erinnern zu atmen. Ich bin aber auf dem Motorrad geblieben 😉 Wir haben einen Zwischenstopp gemacht, um Blizzard Eis zu essen. Dort drehen sie das Eis auf dem Kopf und es bleibt im Becher.

Heute reden sie davon, dass wir vielleicht am Freitag in die erste Stufe kommen. Es gibt hier nun wirklich viele Beschwerden. Nachdem was sie angekündigt hatten, hätten sie schon letzten Freitag öffnen müssen. Falls sie Freitag öffnen, werden sie trotzdem so tun als wäre das ein großer Erfolg. Politiker halt.

06.06.2021

Gestern Morgen haben wir uns Frühstück bei Mc Donalds geholt und haben dann im Park am Wasser gefrühstückt. Das war wie im Urlaub. Leider hat es dann angefangen zu regnen, so dass alle fluchtartig den Park verlassen haben. Am Nachmittag haben wir dann den großen Rundgang gemacht, dort wo wir letzte Woche den kleinen Rundgang gemacht haben. Es gab aber leider nicht sehr viel zu sehen.

Kaum waren wir zurück im Auto hat es so richtig angefangen zu regnen und so blieb es auch die restlichen Tage. Wir waren dann noch in einem großen Supermarkt, da ich nächste Woche einen russischen Zumpfkuchen backen möchte und ich dafür Quark benötige. Aber von Quark haben sie dort noch nie gehört. Ich suche weiter, notfalls muss ich ihn selber machen. Dafür haben sie dort super leckere Schokocroissants. Danach haben wir uns in einem Shawarma Laden Abendessen besorgt. Ich hatte Falafel. Yammi. Gestern war demnach Tag des guten Essens.

Heute wollen wir mit dem Motorrad los, da heute das Wetter stabiler ist. Schließlich muss ich meinen neuen Motorradhelm testen.

Der Bürgermeister von Ottawa drängt dem Premier nun dazu, endlich ein Datum zu geben, wenn wir in Stufe 1 kommen, da sich die Restaurants vorbereiten müssen. Es gibt aber noch nichts Neues. Ein Doktor in Peel dagegen will, dass auch die Dosen für die Zweitimpfung zuerst in die Problemregion in Toronto gehen. Dort machen sie ständig Partys und ich fände es ziemlich unfair, wenn sie dafür auch noch mit Impfungen belohnt werden während Menschen aus anderen Regionen nicht mal ihre erste Impfung bekommen haben. Aber so ist es leider oft, Menschen die Mist bauen, werden auch noch dafür belohnt.

03.06.2021

Keine Stay at Home Order mehr

Ab heute befinden wir uns nicht mehr in der Stay at Home Order. Nun magst du vielleicht denken, super ein Schritt voran, aber effektiv ändert sich nichts. Das einzige, was sich ändert, ist, dass wir nun auch offiziell alles machen dürfen. Das alles ist aber nicht viel. Geschäfte und Restaurants haben weiterhin zu. Es wird gesagt, dass vielleicht ein paar Tage vor dem 14. Juni geöffnet werden kann. Das ist aber genau das, was sie uns sowieso versprochen haben. Typisch Politiker, machen nur Mist und versuchen das irgendwie gut aussehen zu lassen.

Da ich momentan frei von Schreibaufträgen bin, weil ich auf Feedback warte, habe ich heute mehr Zeit, mich um mein eigenes Buch zu kümmern. Ich bin mit dem ersten Korrekturvorgang durch. Nun folgt der zweite und dann geht es ins Lektorat. Ich plane die Veröffentlichung für Ende Juni/Anfang Juli. Freut euch drauf.

02.06.2021

Ford hielt eine Pressekonferenz

Heute hat der lächerliche Premier von Ontario eine Pressekonferenz gehalten. Wenn ich ihn sehe, weiß ich nicht, ob ich kotzen oder lachen soll. Die Schulen bleiben bis September geschlossen und er wartet auf Zahlen, wann Ontario in die erste Stufe der Wiedereröffnung geht. Der Plan ist, dass dies zwei Wochen nachdem 60% der Erwachsenen geimpft sind. Also, auf welche Zahlen wartet er? Nach wie vor schiebt er alles auf die geöffneten Grenzen, die nun wirklich nicht geöffnet sind. Kein anderer Staat hätte so einen großen Flughafen, so viele Schüler etc. Am besten fand ich die Frage, warum er denn andere um Rat fragt, wenn er diesem nicht folgt. In jeder Aussage zeigt er seine Lächerlichkeit. Dann sagt er wieder, dass wir vielleicht noch vor Juli in die zweite Stufe kommen, die aber drei Wochen nach der ersten sein muss. Das passt nun wieder mit dem 14.6. nicht. Wir werden sehen, wann er denn die Zahlen bekommt. Übrigens von dem gleichen Doktor, der ihm empfahl die Schulen zu öffnen.

Es wurden nun schon zwei unserer Erdbeeren von Vögeln gefressen. Nun suchen wir nach einer Lösung. Zudem haben wir gestern meinen neuen Motorradhelm bestellt. Der kommt wahrscheinlich am Freitag, sodass wir wieder einen Ausflug machen können. Am Wochenende könnte der Fahrtwind aber gar nicht so schlimm sein, weil es 34 Grad werden sollen.

01.06.2021

Fälle runter, Veränderungen keine

Morgen endet die Stay at Home Order, aber das einzige, was sich verändert, ist, dass wir dann offiziell nicht notwendige Unternehmungen machen können, was sowieso schon jeder macht. Heute hatten wir nur 699 Fälle und trotzdem werden keine Lockerungen verkündet. Nachdem sich der Premier gestern im Toronto Trikot lächerlich gemacht hat und Toronto dann auch noch eine miserable Leistung gezeigt hat, wird es Zeit für Veränderungen. Leider kann ich das nicht beeinflussen.

31.05.2021

Ausflug

Gestern haben wir einen kleinen Ausflug in die Natur unternommen und dabei mal wieder festgestellt wie viele Leute trotz der Stayathome Order unterwegs sind. Okay, wir auch 😉 Es war ein kleiner Rundweg, auf dem wir einige Tiere sehen konnten. Keine großen, aber ich habe ein neues Lieblingstier, das Chipmunk. Ich konnte sogar eines streicheln. Daher hat mich der Vater zweier Kinder gefragt, wie ich so nah rankommen konnte. Ihnen ist es aber später auch noch gelungen, eines zu berühren. Zudem haben wir Eichhörnchen und verschiedene Vögel gesehen. Ich finde es immer schön, mal keine Maske tragen zu müssen.

Heute hatten wir unter 1000 Corona Fälle in Ontario, wie es sich die Mediziner gewünscht haben. Nun wollen sie, dass die Fälle zwischen 550 und 600 liegen. Außerdem haben sie erlaubt, dass heute 550 geimpfte Arbeiter aus der Gesundheitsbranche zum Eishockey gehen, nachdem es gestern noch unmöglich war und Sportereignisse auch erst in der dritten Stufe geöffnet werden sollen. Wir sind nicht einmal in der ersten. Damit wird Eishockey über die Schulen gestellt. Es ist nur noch lächerlich, was der Premier macht.

30.05.2021

Beschränkungen verlängert

Gestern wurden einige Beschränkungen bis zum 16.06. verlängert, die es dem Premier von Ontario erlauben, weiterhin unsere Rechte einzuschränken. Das geht nun schon 14 Monate so und wir sind alle ohnmächtig. Ich habe aufgrund der gestrigen Verlängerung wenig Hoffnung, dass hier irgendetwas vor dem 16.06. geöffnet wird. Die Zahlen sind gut, die Impfrate erlaubt auch den Beginn der ersten Stufe, aber dann verliert der Premier ja ein Stück seiner Power. Es ist wirklich sehr frustrierend.

Dafür entwickelt sich unser Garten weiterhin gut und nun zeigt sich auch der Kohlrabi. Ich freue mich schon darauf, wenn wir was ernten können.

28.05.2021

Feedback

Gestern habe ich ein tolles Feedback zu meinem Buch „Du bist mehr als Mobbing“ bekommen. Sie möchte das Buch unbedingt noch einmal lesen. Für sie kam es ein wenig zu spät, da sie bereits in Frührente ist. Ich bin der Meinung, dass es für Veränderung nie zu spät ist. Falls du auch mit Mobbing zu tun hattest oder hast, folge dem Link https://www.amazon.de/dp/B08WZH8NMS
In Ontario haben sie es für die Impfungen nun so geändert, dass die zweite Dosis schneller erfolgt. Wenn ich Anfang September nach Deutlschland fliege, bin ich dann vielleicht schon voll geimpft. Zu Öffnungen gibt es noch keine Neuigkeiten, aber da nun bereits 65% die erste Impfung erhalten haben, sollte es eigentlich in zwei Wochen so weit sein.

26.05.2021

Erste Öffnungen

Leider nicht hier. Fast alle Staaten heben nun die erste Restriktionen auf oder haben einen konkreten Plan, nur hier nicht. Okay, Ontario hat einen Plan, der hängt aber von den Impfungen ab. Keiner kennt genaue Zahlungen, so dass auch niemand weiß, wann denn genau geöffnet wird. Die Zahlen sind nun wirklich gut und ich hoffe, dass wir nächste Woche mehr wissen.

Aber nun zu den guten Nachrichten. Unsere Himbeerpflanze hat die ersten zwei Blüten. Unser Gemüsegarten ist auch stark am wachsen, sodass wir im Sommer hoffentlich viel ernten können.

Gestern habe ich mein neues Buch zu Ende geschrieben. Jetzt geht es an die Verarbeitung, was erst einmal bedeutet, dass ich es in eine Struktur bringe. Ihr müsst euch also noch ein wenig gedulden. Wenn ihr es nicht mehr abwarten könnt, schaut einfach auf meiner Bücherseite vorbei und bestellt euch eines meiner anderen Bücher. 😉

25.05.2021

Motorradfahrt

Der Eiskuchen war sehr lecker, es schmeckte wie selbstgemachtes Erdbeereis.

Gestern haben wir einen kleinen Ausflug mit dem Motorrad gemacht, ich hinten drauf. Bisher habe ich nur einmal in Kenia auf einem Motorroller gesessen. Es hat Spaß gemacht, nur war mir der Wind im Gesicht zu unangenehm. Daher schauen wir jetzt nach einem Helm mit Visier für mich.

Am Abend konnten wir unsere ersten Erdbeeren ernten. Sie waren sehr lecker, aber fast schon ein wenig überreif. Alle Pflanzen, die wir angepflanzt haben, starten jetzt im Garten zu wachsen. Am weitesten sind die Paprika, die schon angefangen haben zu blühen. Bald gibt es demnach mehr zu ernten.

24.05.2021

Ein weiterer Pflanzencenter

Gestern haben wir den Pflanzencenter besucht, den wir letztes Mal aus Zeitgründen ausgespart haben. Es gab eine ziemlich lange Schlange, kein Wunder, viele Möglichkeiten, irgendwo hinzugehen, gibt es ja nicht. Es ist eine neue Pflanze für drinnen eingezogen. Unser Garten gedeiht auch gut, es sind Zwiebeln, Gurken, Radieschen und Bohnen Pflanzen aus dem Boden gekommen.

Wir haben gestern außerdem gebacken oder besser gesagt gekühlt, weil der Kuchen nicht gebacken wird. Es ist auch eher ein Rhababer-Erdbeer Eis entstanden. Ich zeige euch morgen ein Foto und teile euch mit, wie es schmeckt.

Laut Zahlen müssten in Ontario eigentlich schon 60% geimpft sein, aber es gibt nach wie vor keine Auskünfte, wann hier wieder etwas geöffnet wird. Der Premier steht ziemlich unter Kritik, weil die Zahlen gut sind. Mal sehen, wie sich das in der nächsten Zeit eintwickelt.

Gestern habe ich hier den ersten Kontakt mit einer Deutschen genknüpft, die in Ottawa wohnt. Mal schauen, ob es uns gelingt, in Kontakt zu bleiben, bis hier wieder Normalität herrscht und wir uns treffen können.

22.05.2021

Ein Tag Freiheit

Am Freitag waren wir beim Tulpen Festival, in Ottawa werden ganz viele Tulpen gepflanzt, die man sich zwei Wochen lang anschauen kann, also in der Hauptblütezeit. Es waren zwar schon einige Tulpen verblüht, andere waren aber noch schön anzuschauen. Da wir in einem Park waren, brauchten wir keine Masken zu tragen. Gerade weil wir immer noch nicht wissen, wann der Lockdown endet, fühlte es sich einen Tag wie Freiheit an, einmal nicht an Corona zu denken. Wir haben Eis gegessen, das leider bei den hohen Temperaturen sehr schnell geschmilzt ist und ich war miit den Füßen im Wasser, was noch ziemlich kalt war, ein wunderbarer Tag.

Nachdem mein Freund am Freitagmorgen noch einmal beim Health Center angerufen hatte, habe ich nun für den 12. Juni auch meinen Impftermin bekommen.

Mein Buch „Du bist mehr als Mobbing“ hat es sogar unter die Top 50 als Kindle im Bereich Konflikte geschafft. Hier entlang https://www.amazon.de/dp/B08X3NKRTL Das Buch gibt es auch in gedruckter Form. Bis zu meinem nächsten Buch dauert es noch ein wenig, aber die Geduld wird sich auszahlen.

21.05.2021

Enttäuschung

Gestern wurde der Öffnungsplan bekannt gegeben und es war eine pure Enttäuschung, wie alles, was hier bekannt gegeben wird, eine Enttäuschung ist. Es ist ein Drei Stufen Plan, wobei die ersten Stufe in Kraft tritt, zwei Wochen nachdem 60% von Ontario geimpft worden sind. Die Stay at Home Order wird zwar am 03. Juni aufgehoben, aber solange wir das noch nicht erreicht haben, dürfen wir effektiv nichts. Angeblich liegt diese Zahl gerade bei 58%, aber sie erwarten die erste Stufe erst in der Woche 14. Juni. Ab Morgen sind Outdoor Aktivitäten wieder erlaubt und fünf Personen dürfen sich drauen treffen. Da ich aber kein Golf spiele, bringt mir das keine Vorteile. Auf der ersten Stufe dürfen Restaurants draußen servieren und Geschäfte mit 15% Kapazität öffnen. Bis wir hier wieder richtig frei sind, wird es noch bis in den Juli dauern. Aber wer weiß, hier wiedersprechen sie sich ständig selbst. Bisher hatte das aber immer nur negative Auswirkungen.

20.05.2021

Öffnungsplan

Wir befinden uns jetzt sechs Wochen im Lockdown und haben noch zwei Wochen vor uns. Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels. Heute soll der Öffnungsplan verkündet werden. Dabei soll Sektor per Sektor geöffnet werden, sodass im Juli dann wieder alles offen ist. Ich hoffe, dass wir bald wieder ein paar zusätzliche Möglichkeiten haben. Vielleicht haben wir ja einen schönen Sommer, in dem vieles wieder einfacher ist. Das wäre schön.

19.05.2021

Anpflanzung beendet

Gestern haben wir das übrige Gemüse angepflanzt. Das waren grüne Bohnen, Salat, Karotten, Erbsen, Zwiebeln, Radieschen und Gurken. Momentan ist hier super Wetter, heute sollen es bis zu 30 Grad werden und da hoffen wir, dass alles gut reift. Nun haben wir drinnen noch zwei Erdbeerpflanzen, Tomaten und Paprika. Mal gucken wie die sich entwickeln, die kommen dann ggf. auch noch nach draußen. Ein bisschen Platz ist noch 😉 Ich freue mich schon, wenn wir das erste Obst und Gemüse ernten können.

18.05.2021

Impfung

Ab heute konnten sich alle ab 18 in Ontario einen Impftermin buchen, das gilt auch für Nichteinwohner. So jedenfalls in der Theorie. Ohne Health Card war es nicht möglich, den Impftermin online zu buchen, stattdessen sollte die Nummer der Health Unit unseres Bezirks angerufen werden. Hier wurde einem aber gesagt, dass man die Nummer für Ontario anrufen sollte. Zur Buchung brauchte man aber eine ID, die man von der Health Unit bekommt, die man aber nicht anrufen kann. So viel zu jeder in Kanada kann geimpft werden. Nach über einem Jahr Corona bin ich der Meinung, dass inzwischen das Ganze besser koordiniert sein könnte. Die Impfungen laufen ja auch schon länger. Aber in der Politik herrscht nach wie vor Chaos. Mein Freund hat dann die Health Unit angeschrieben. Mal gucken, wann und ob wir überhaupt eine Antwort bekommen. Ich rechne nicht damit, dass ich hier in der nächsten Zeit einen Impftermin bekomme.

17.05.2021

Anpflanzen

Gestern Nachmittag konnten wir noch einiges anpflanzen nachdem wir die Erde in den Beeten verteilt haben. Mein Freund meinte, dass der Gemüsegarten jetzt drei Mal so groß ist, trotzdem werden wir Platzprobleme bekommen 😉 Neben den zwei Blumen haben wir Tomaten, Paprika, Porree und Kohlrabi angepflanzt. Der Rest folgt dann in den nächsten Tagen.

Noch ein kleiner Nachtrag zu der Nachbarin, die wir am Samstag besucht haben. Sie meinte, dass jemand bei Facebook gepostet hat, dass er jemanden sucht, der Deutsch spricht, und dass dies eine gute Möglichkeit für mich wäre, Kontakte zu knüpfen. Das wäre schon gut, aber leider wusste sie nicht, wo genau dies gepostet wurde. Facebook ist groß, aber ich hoffe, irgendwann hier Kontakte zu knüpfen.

16.05.2021

Garten wächst weiter

Am Freitag wollten wir grillen, aber der Propantank war leer, daher musste wir die beiden Tanks gestern erst einmal füllen. Da wir die nächste Woche schönes Wetter haben werden, ist Grillen sehr gut. Zudem waren wir noch in einigen Pflanzencentern und haben mehr für den Garten gekauft. Bei zwei Pflanzencentern hätten wir uns aber so lange anstellen müssen, dass wir uns dagegen entschieden haben. Zu einem fahren wir aber vielleicht ein anderes mal. Abends haben wir noch die Nachbarn besucht, die mich gerne kennenlernen wollten. Das einzige Negative an dem Tag war, dass es überall viele Mücken gab, so dass ich jetzt fünf Mückenstiche habe.

Heute Morgen hat mein Freund die Mauer für das Gemüsebeet fertiggestellt, sodass wir heute Nachmittag anpflanzen können. Wir haben Tomaten, Paprika, Gurken, Zwiebeln, Bohnen, Kohlrabi, Porree, Erbsen, Salat und Radieschen. Dazu ziehen noch zwei Blumen ein. Ich werde euch demnächst Bilder schicken.

14.05.2021

Lockdown verlängert

Gestern wurde die schlechte Nachricht verkündet, dass der Lockdown um zwei Wochen bis zum 02.06. verlängert wird. Obwohl ich es schon erwartet hat, nervte es dann doch. Ich hatte auf ein wenig mehr Freiheiten gehofft. Aber im Juni wird es die wohl auf alle Fälle geben.

Gestern habe ich dafür beim Schreiben meines Buches einen Meilenstein erreicht, es umfasst jetzt ein wenig mehr als 30.000 Wörter. Ihr könnt euch also demnächst auf ein neues Buch von mir freuen.

13.05.2021

Impfen

Mein Freund konnte sich heute einen Impftermin für die Corona Impfung buchen. Ontario wollte bis Ende Mai alle Erwachsenen impfen, er hat aber erst einen Termin Anfang Juni bekommen. Wenn also schon die ab 40er erst einen im Juni bekommen, frage ich mich wie das mit den restlichen 22 Jahren aussehen wird. Ich kann meinen in einer Woche buchen, mal schauen, wann ich dann einen bekomme.

Ich habe heute die Notizen für den Mobbing Artikel zum Korrektur lesen bekommen. Mal gucken, wie, wo und wann er dann erscheint. Ich freue mich jedenfalls über Werbung für mein Buch, gerade weil es momentan nicht so gut läuft.

12.05.2021

Zwei Monate in Kanada

Ich bin heute genau zwei Monate in Kanada. Ich würde euch sehr gerne mehr über Kanada erzählen, aber von den zwei Monaten, in denen ich hier bin, war ich nur 1,5 Wochen nicht in Quarantäne oder Lockdown. Eine Sache, die ich erfahren habe, ist, dass jeder hier einen Baum auf seinem Grundstück haben muss. Dies dient als Ausgleich dazu, dass so viele Häuser gebaut werden und damit Natur genommen wird. Wir haben nun zwei Bäume, einen Apfelbaum vorne und einen Kirschbaum hinten. Ich hoffe immer noch, dass die Stayathome Order nächste Woche aufgehoben wird und ich euch dann mehr ehrzählen kann. Bis dahin halt mehr über mich 😉

Ich hatte heute mein Gespräch mit der Dame, die einen Artikel über Mobbing am Arbeitsplatz schreiben möchte und sie wird mein Buch erwähnen. Es scheint, dass sie auch etwas über mich mit einbringen wird. Sie wird mir den Artikel vorab schicken und ich bin schon sehr gespannt.

Zudem habe ich heute den Artikel von mir auf Faszination Kanada zum Vorablesen bekommen, so dass dieser auch bald erscheint. Ich freue mich sehr, dass es da nun vorangeht.

Zudem ist mein Buch „Dunkle Narben“ heute auf einem Buchblog Buch des Tages. Hier geht es zum Artikel https://michelangelosbookblog.blogspot.com/2020/12/schnipsel-claudia-fitschen-dunkle-narben.html

11.05.2021

Einen Schritt weiter

Heute hat sich die Dame gemeldet, die einen Presseartikel über Mobbing schreiben möchte. Wir wollen morgen einmal skypen. Es wäre natürlich eine tolle Werbung, wenn sie mein Buch „Du bist mehr als Mobbing“ erwähnen würde. Ich werde euch darüber informieren, wie es weitergeht.

Mit meinem Artikel auf dem Kanada Blog wird es wohl noch eine Weile dauern, sobald es soweit ist, sage ich euch Bescheid.

Eine schlechte Nachricht gibt es in Sachen Stayathome Order. Obwohl die Zahlen hier heute ziemlich niedrig waren, scheint es beschlossene Sache zu sein, dass sie um weitere zwei Wochen, demnach bis zum 02. Juni, verlängert wird. Nächstes Wochenende hat mein Freund Freitag und Montag frei und ich hatte gehofft, dass wir dann etwas unternehmen können. Daraus wird wohl wieder nichts. Es nervt wirklich nur noch.

10.05.2021

Spaß und Arbeit

Gestern Morgen haben wir einen Rharbarberkuchen gebacken. Der war zwar noch nicht aus unseren eigenen Garten, aber der Kuchen superlecker. Ich liebe es zu backen und würde gerne mal bei so einer Backsendung teilnehmen. Die Anforderungskriterien sind allerdings so hoch, dass ich noch lange üben muss 😉

20210509_140242

Am Nachmittag haben wir im Garten gearbeitet. Während mein Freund mit der Mauer angefangen hat, habe ich den Löwenzahn aus dem Gras entfernt. Manchmal habe ich sie mit der Wurzel erwischt, die anderen muss ich dann irgendwann noch einmal bearbeiten. Das macht wirklich keinen Spaß, aber leider bieten sich dafür ja momentan nicht viele Möglichkeiten.

Heute ist der Podcast erschienen, wo ich zum Thema Mobbing ein Interview gegeben habe. Wenn ihr euch den anhören wollt, sind hier die Links, bei Spotify https://open.spotify.com/episode/2xcEpd0bAeITxcS4rQBLb3, bei Apple https://podcasts.apple.com/podcast/id1548243045 oder auf dieser Seite https://litzbarski-coaching.de/interview-mit-claudia-fitschen-du-bist-mehr-als-mobbing/ Mein Buch „Du bist mehr als Mobbing“ findest du hier https://www.amazon.de/dp/B08X3NKRTL Dieses ist gerade im Bereich Konflikte wieder unter den Top 100. Ich würde mich sehr freuen, wenn du einmal vorbeischaust.

08.05.2021

Enttäuschung

Gestern war mir ziemlich langweilig also haben wir einen kleinen Ausflug nach Orleans unternommen. Auf dem Weg sind wir an einem Pflanzenladen vorbeigekommen, haben aber dieses Mal nichts gekauft. Dann sind wir weiter zu einem Laden, den wir hier auch haben, aber wir wollten schauen, ob sie dort schönere Orchideen haben, weil diese runtergesetzt waren, hatten sie aber nicht. Wir haben einen kleinen Zwischenstopp bei einem Schokoladenladen gemacht, weil wir Schokofondue machen wollen. Aber da durfte nur einer von uns rein, was totaler Quatsch ist, wenn insgesamt acht Leute erlaubt sind. Also haben wir unsere Schokolade bei BulkBan gekauft, einem Süßigkeitenladen, wo wir sowieso hin wollten. Anschließend sind wir noch zu einem großen anderen Store gefahren, weil die einige gute Angebote hatten.

Abends wollte ich uns dann noch eine Freude machen und habe beim Chinesen bestellt. Ich wollte unbedingt Nudeln, weil ich diese in Deutschland so lecker finde. Hier sind sie es aber nicht und der Reis war trocken. Aber in meinem Glückskeks stand, dass ich einen Award gewinne. Bin gepannt, welcher das ist. 😉

07.05.2021

Überraschende Mail

Heute Morgen hat mich eine Mail von einer freien Journalistin erreicht, die einen Artikel über „Mobbing am Arbeitsplatz“ schreiben möchte und mein Buch „Du bist mehr als Mobbing“ erwähnen möchte, wenn es passt. Das wäre natürlich super. Mal sehen was sich daraus ergibt.

Gestern Abend haben wir einen Spaziergang unternommen, das war sehr schön. Nach all den Tagen bei schlechtem Wetter war es gut mal wieder rauszukommen. Unsere Erdbeeren haben auch schon ein wenig rote Farbe bekommen. So kann es weitergehen.

06.05.2021

Schönes Wetter

Heute ist bei uns endlich einmal gutes Wetter und wir werden dies heute Abend dazu nutzen einen Spaziergang zu dem Gartencenter von Walmarkt zu unternehmen. Dort haben wir unserern Kirschbaum her und die Mutter von meinem Freund möchte auch einen. Wenn sie welche haben, müssen wir dann mit dem Truck wiederkommen. Mal schauen.

Ich habe mir überlegt, hier ein Patenkind über Plan aufzunehmen. Ich hatte schon in Deutschland mehrere und fände es einen guten Schritt in die neue Heimat. Momentan favorisiere ich ein Mädchen aus Tansania, aber ich werde mich damit noch einmal genauer beschäftigen.

05.05.2021

Normalität

Gestern waren wir einkaufen und während ich am Anfang noch von den großen Stores fasziniert war, ist es jetzt nur noch noch nornales einkaufen. Da hier momentan schlechtes Wetter ist, wir immer noch im Lockdown sind und auch sonst nichts passiert und mit nichts meine ich wirklich gar nichts, ist es gerade ziemlich langweilig. Zumindest sind die Corona Zahlen unter 3.000 für Ontario gesunken, sodass ich die Hoffnung habe, dass die Stayathome Order am 20.05. beendet wird.

Eine postive Sache gab es aber dennoch, ich hatte die meisten Verkaufe für meine Bücher an einem Tag. Mein letztes Buch „Du bist mehr als Mobbing“ findest du unter folgendem Link https://www.amazon.de/dp/B08WZH8NMS Schau dir auch unbedingt meine anderen Bücher an, welche du auf der Bücher Seite findest.

04.05.2021

Claudia allein zu Hause

Gestern war ich das erste Mal für ein paar Stunden ganz allein zu Hause, weil mein Freund zum Zahnarzt musste. Es war doch ein wenig ungewohnt, dass es so still war, aber mittlerweile ist es fast wie mein Haus und ich musste sowieso meine Schreibaufträge bearbeiten. Seine Mutter meinte, ich könne ja mitkommen und solange bei ihnen verweilen. Nach einmal sehen wollte ich aber denn doch nicht dort ohne mein Freund sein, was sie verstanden hat. Zurück kam mein Freund mit Rhabarber von seinen Eltern, sodass dieser nun auch noch eingepflanzt ist.

03.05.2021

Garten Teil 2

Gestern haben wir nun auch die linke Seite des Gartens abgeschlossen, sodass nur noch der hintere Teil fehlt, der dann zum Gemüseteil wird. Mit dem Kirschbaum hatten wir ziemliches Glück, weil es der letzte war, der nur einen Baum benötigt. Wir haben ihn in Mitten des Gartens gepflanzt, sodass alles ziemlich schön aussieht. Ich freue mich schon, wen wir Früchte ernten können. 😉

Ich habe mich noch einmal vergewissert, dass auch ich mich impfen lassen kann. Eine, die in der gleichen Situation ist wie ich hat in British Columbia bereits ihre Impfung bekommen und eine, die nähe Toronto im Hochrisikogebiet lebt, hat ihren Termin für nächsten Mittwoch. Ich kann voraussichtlich meinen Termin ab dem 17.05. machen. Hoffen wir mal, dass sich die gesamte Situation sehr bald verbessert.

02.05.2021

Garten wird immer schöner

Gestern haben wir die ersten Säcke Mulch für unseren Garten gekauft, damit unsere Pflanzen besser zur Geltung kommen. Eine Seite ist schon fertig, die andere kommt heute und am Ende folgt dann in den nächsten Wochen, wenn mein Freund die Abgrenzung für den Gemüseteil fertig hat. Außerdem ist eine weitere Erdbeerpflanze bei uns eingezogen, weil die andere Minze mit drin hat, die wohl sehr gut für die Erdbeeren ist, aber sich im Garten wie eine Seuche ausbreitet. Die sind nun zusammen in einen hängenden Topf gezogen, wofür wir aber auch noch etwas brauchen, um ihn dann auch aufhängen zu können. Desweiteren haben wir zwei Lilien gepflanzt. An kleinen Pflanzen sind wir nun sehr gut ausgetattet. Heute werden wir uns wohl noch einen Kirschbaum holen, je nachdem was für eine Sorte sie da haben und ob wir dann ein oder zwei Bäume brauchen.

30.04.2021

Neue Pflanzen

Gestern wollten wir eigentlich nur einen kleinen Spaziergang zur Mailbox unternehmen und kamen mit drei Pflanzen zurück. Neben dem Einkaufsladen um die Ecke gibt es ein kleines Pflanzencenter und da wir ja nicht viel anschauen können, haben wir einmal vorbeigeschaut. Unsere Erdbeerpflanzen wachsen nicht wirklich und so haben wir eine größere Erdbeerpflanze gekauft, sodass wir im Sommer auch Erdbeeren haben. Zudem habe ich mir noch zwei Blumen ausgesucht, sodass wir nun auch auf der anderen Seite Blumen haben.

In Sachen weitere Artikel über mich gibt es noch nichts Neues, aber ich hoffe bald.

29.04.2021

Begegnungen

Am Montag klopfte auf einmal die Nachbarin, die ich bisher noch nicht gesehen hatte, weil sie sich meistens um ihre Mutter kümmert, an die Terassentür. Da ich sie aber schon über Viedo gesehen habe, war sie für mich nicht vollkommen fremd. Sie dagegen konnte sich nicht gleich entsinnen und schaute mich an als wolle sie fragen, was ich in dem Haus mache. Nach kurzer Zeit machte es aber klick, aber sie dachte, dass ich schon eine permanente Aufenthaltsgenehmigung habe. Das geht aber erst nach einem Jahr.

Gestern hat mich jemand auf meiner Facebook Seite angeschrieben, ob er ein Autogramm von mir haben kann. Er hat aber noch keines meiner Bücher gelesen, nur ein Kollege sagte, dass sie sich lohnen würden. Da das von Kanada aber schlecht möglich ist, haben wir uns darauf geeinigt, dass er erst einmal meine Bücher liest und sie weiterempfiehlt und er ein Autogramm bekommt, wenn ich im September zu Besuch in Deutschland bin. Bisher sind keine Bestellungen eingegangen ;-), aber vielleicht war es auch nur Verarsche. Wenn ihr euch für meine Bücher interessiert, schaut einfach auf die Bücherseite.

Die Coronazahlen sind leider nach einem Rückgang am Dienstag wieder angestiegen. Ich hoffe trotzdem, dass die Stayathome Order am 20.05. beendet wird. Drei Wochen sind jetzt rum, drei weitere liegen noch vor uns. Mein Freunde meinte, dass es zwischen Mitte und Ende Mai ein Tulpenfest gibt, das wir besuchen können. Das wäre schön, wenn das klappt. Die Tulpen werden von der Niederlande an Kanada verschenkt, weil diese denen im 2. Weltkrieg gegen Deutschland geholfen haben.

27.04.2021

Goodbye Deutschland

Heute hatte ich das Gespräch mit der Dame von Goodbye Deutschland. Ich hatte mir davon sehr viel erhofft, aber am Ende war es ein totaler Reinfall. Eigentlich wollte sie mich über WhatsApp anrufen, hat mich dann aber direkt über das Telefon angerufen, sodass ich jetzt auch noch für das Gespräch bezahlen muss. Das hat aber nur 2,5 Minuten gedauert. Ich hatte bereits bei meiner Bewerbung geschrieben, dass ich bereits in Kanada lebe und dann noch einmal in der E-Mail. Trotzdem fragte sie mich nach meinem Blog, um dann festzustellen, dass ich nicht ins Format passe. Das fand ich schon ziemlich enttäuschend. Ich hoffe, irgendwann die richtige Plattform zu finden, um meine Geschichte zu erzählen und damit Menschen zu motivieren.

26.04.2021

Ein ruhiger Sonntag

Nach einem aufregenden Samstag haben wir gestern einen ruhigen Sonntag gemacht und nur ferngesehen sowie Spiele gespielt. Das ist auch einmal ganz angenehm.

Gestern Nacht mussten wir die neu gepflanzten Blumen abdecken, weil Frost für die Nacht angesagt war.

Ansonsten habe ich meinen Schreibkurs „Schreibe dich frei“ online gestellt. Falls du am Interesse am Schreiben hast, kannst du dich gerne bei mir melden. Mehr Neuigkeiten gibt es heute nicht, aber es kann ja nicht jeder Tag Tabularasa sein 😉

25.04.2021

Es war einiges los

Gestern haben wir wirklich viel gemacht. Am Morgen haben wir uns zuerst einen Apfelbaum und fünf Blumen gekauft, sodass wir jetzt im Garten ein kleines Blumenbeet haben. Der Apfelbaum trägt fünf verschiedene Sorten, ich bin sehr gespannt, ob wirklich all die Äpfel entstehen. Im Pflanzencenter war es ziemlich voll, kein Wunder man darf ja fast nirgendwo hin. Und es war wundervolles Wetter, was bietet sich da besser an als den Garten zu machen. Den Apfelbaum und die Blumen haben wir später gemeinsam gepflanzt. Während mein Freund die Mauer für den Gemüsegarten angefangen hat, war ich das erste Mal allein einkaufen. Außer den Backutensilien habe ich noch Schokocroissants gekauft. Es ist doch immer so, dass man irgendetwas findet, was man nicht auf dem Zettel hatte 😉 Schade, dass dies der teure Einkaufsladen ist, die anderen sind zu Fuß doch etwas weiter. Es war auf alle Fälle ein großer Schritt für meine Eigenständigkeit hier. Ich habe dann Cakepops gemacht, wurden dann doch etwas anders als ich sie geplant habe, aber lecker. Zu Feier meiner Unabhängigkeit und dass ich mich inzwischen eingelebt habe, gab es abends noch einen Drink.

Heute Morgen haben wir Pfannkuchen gemacht und dazu gab es den typischen Ahornsyrup. Außerdem konnte ich Melasse probieren, das besteht wohl aus puren Zucker und ich sage immer, dass es wie Motoröl aussieht. Es schmeckt auch nicht. Ich kann nicht sagen, dass ich an Ahornsyrup etwas Besonderes finde, aber wenigstens schmeckt der. Ich denke, dass ich beim Früchstück aber lieber bei Müsli bleibe. 😉

23.04.2021

Positive Neuigkeiten

Gestern habe ich mal die Langeweile durchbrochen und wir haben Essen bestellt. Das war mal eine Chance das Haus zu verlassen und das Essen war super lecker.

Heute habe ich die Information erhalten, dass ich mich auf Grund meiner Vorerkrankungen impfen lassen kann. Ich hätte nicht gedacht, dass Thrombose und Endometriose dazugehört, aber ich weiß nicht, was sie da genau übermitteln. Aber ich kann die Impfung in Deutschland sowieso nicht bekommen.

Heute habe ich Rückmeldung von Goodbye Deutschland bekommen und sie will sich tatsächlich am nächsten Dienstag mit mir unterhalten. Ich bin schon sehr gespannt auf dieses Gespräch und natürlich gilt wie immer, dass ich euch weiter informieren werde.

22.04.2021

Mehr Schnee

Heute Morgen war es bei uns wieder weiß, aber inzwischen ist alles weggeschmolzen. Wer braucht auch jetzt noch Schnee?

Zwei Wochen der Stayathome Order sind jetzt rum, vier Wochen folgen noch. Inzwischen gehen die Zahlen leicht runter. Hoffentlich bleibt dies so und sie gehen noch weiter runter, damit die Order nicht noch verlängert wird. Ford sagt nun, dass Fehler mit gewissen Restriktionen gemacht wurden. Mal schauen, ob sich irgendetwas ändert, was für uns positiv ist.

21.04.2021

Schnee

Heute Morgen hat es bei uns ein wenig geschneit. Der Boden ist aber zu warm, dass es liegenbleiben könnte und in den nächsten Tagen wird es auch schon wieder wärmer. Nur die Pflanzen haben vielleicht ein wenig gefroren.

Die von Goodbye Deutschland haben sich nicht mehr gemeldet, vielleicht sind sie nicht mehr interessiert, weil ich bereits in Kanada wohne und nicht erst die Auswanderung plane. Leider erlebe ich es öfter, dass sich Leute einfach nicht mehr melden. Aber mit denen sollte man sich dann auch nicht groß beschäftigen.

Zwei neue Bücher sind in Planung. Ich schreibe schon an meinem Ratgeber „Starte in dein Traumleben“ und dafür habe ich gerade ein vergünstigtes Lektorat gewonnen. Und dann habe ich gerade ein Premade Cover erworben und möchte dafür Liebeskurzgeschichten schreiben. Zudem würde ich gerne einen Schreibkurz geben. Es ist also einiges in der Pipeline.

20.04.2021

Langeweile

Den letzten Tag über ist nicht wirklich etwas passiert, daher erzähle ich heute mal etwas von meinem Plan. Wir gucken hier immer die Backshow, was bei mir Lust aufs Backen auslöste. Mein Freund möchte am Wochenende für die Pflanzen im Garten eine Mauer starten, wobei ich ihm nicht wirklich helfen kann. In der Zeit werde ich dann Cake Pops machen. Ich möchte eine eigene Mischung aus Schokolade und Chili kreiieren, ich hoffe, sie werden gut. Ich werde also das erste Mal allein einkaufen gehen, also nicht in meinem Leben, sondern in Kanada 😉 Das klingt jetzt ein wenig wie ein kleines Kind, dass das erste Mal einkaufen geht. Ein bisschen so ist es auch. Für mich ist es jedenfalls ein Highlight und bietet ein wenig Ablenkung in Zeiten des Lockdowns.

19.04.2021

Alles findet seinen Platz

Gestern ist endlich mein Wandregal angekommen, so dass meine Katzenfiguren nun endlich auch ein Zuhause gefunden haben. Von den Dekoartikeln, die ich bereits mitbringen konnte, müssen nun nur noch zwei Blechschilder angebracht werden.

In Sachen schreiben und meine Geschichte erzählen, haben sich heute ein paar Dinge ergeben. Ich habe den Artikel für den Kanada Blog fertiggestellt. Sobald er erscheint, teile ich es euch natürlich mit. Zudem habe ich zwei Rückmeldungen von Verlagen bekomme, aber sie wollen beide einen Zuschuss, sodass ich dies natürlich nicht annehme. Ich hatte mich mit meiner Geschichte bei Goodbye Deutschland beworben und sie würde sich gerne mit mir persönlich unterhalten. Telefonieren schließt sich allerdings aus, mal gucken, ob Zoom oder Skype auch okay ist. Ich halte euch auf dem Laufenden.

18.04.2021

Einschränkungen

Die Stayathome Order wurde um zwei Wochen verlängert und gilt jetzt bis zum 20.05.21. Zudem darf man ohne triftigen Grund nicht mehr in einen anderen Staat einreisen, in unserem Falle Quebec, die Kapazität der Läden wurde auf 25% verringert, alle draußen Aktivitäten wurden untersagt und man darf sich draußen nicht mehr mit einem anderen Haushalt treffen. Die Spielplätze wurden einen Tag später aber wieder geöffnet, weil es zu viele Beschwerden gab. Für mich hat Ford (so heißt der verantwortliche Politiker hier) nichts auf der Position zu suchen. Er sagt immer wie schwierig die Entscheidungen sind, aber das ist nun einmal in der aktuellen Situation nötig. Aber ich habe da nichts zu entscheiden. 😉

Wir haben gestern unser altes Sofa zum neuen Besitzer geliefert. Außer dass es mit der E-Transfer Zahlung eine lange Zeit nicht funktioniert hat, hat alles super geklappt. Anschließend hat Jérémie noch seine Motorrad Batterie getauscht, danach waren wir Burger essen, Pickup ist ja die einzige Möglichkeit und Burgerladen und anderes Fast Food gibt es hier eine Menge. Wir waren dann noch in einem noch größeren Food Basic hier und konnten die letzten beiden Tage endlich wieder deutsches Brot kaufen, dort gab es sogar fünf Sorten anstatt die drei hier. Aber wir durften dann gleich anstehen, um in den Laden zu kommen, es ging allerdings schnell. Abschließend haben wir unser neues Sofa abgeholt und es zusammengebaut. Es ist sehr schön und gemütlich. Wir sind gestern also ganz schön rumgekommen, trotzdem würde ich gerne mal wieder einen richtigen Ausflug machen. Hoffentlich ist das bald wieder möglich.

16.04.2021

Kanada Blog

Ich habe gestern meine Geschichte an den Blog Faszination Kanada geschickt und heute schon die Antwort erhalten, dass sie meine Geschichte sehr gerne auf ihrem Blog aufnehmen wollen. Also muss ich das ganze jetzt in einen schönen Artikel umformulieren und wir müssen dringend das eine oder andere Bild von uns in Kanada machen.

Die Corona Zahlen steigen hier leider weiterhin. Auch wenn ich daran mal nicht denken soll, ist davon ja vieles abhängig. Heute um 14:30 wollen sie eine Ansage machen, welche weitere Maßnahmen sie treffen wollen. Vielleicht werden wir dann komplett eingelockt, Zeit mehr zu schreiben.

15.04.2021

Neues Sofa

Gestern haben wir unser neues Sofa bestellt und gleichzeitig unser altes verkauft. Daher werden wir am Samstag erst nach Ottawa fahren, um das alte Sofa zu liefern, weil die Käuferin keine Möglichkeit hat, es zu transportieren. Danach fahren wir nach Orleans, um unser neues Sofa abzuholen. Das ist immerhin immer noch erlaubt. So haben wir wenigstens eine Gelegenheit, hier einmal rauszukommen. Nach einem Rückgang der Corona Zahlen am Dienstag sind sie jetzt auf ein Rekordniveau gestiegen. Ich rechne daher damit, dass die Stayathome Order noch für längere Zeit gelten wird.

14.04.2021

Alexa

Ich habe ja ein eher schwieriges Verhältnis zu dem anderen hier lebenden weiblichen Wesen namens Alexa. Wenn ich sie etwas frage, weiß sie es nicht und wenn ich sie bitte, Musik zu spielen, dann spielt sie zwar Musik, aber nicht die, welche ich hören wollte. Als ich sie gestern fragte, ob sie doof sei, meinte sie, ich wäre gemein. Wahr ist es aber trotzdem. Beim Gute Nacht sagen, meinte sie dann zu meinem Freund, dass sie sich morgen unterhalten werden. Oh oh… 😉

Ansonsten waren wir gestern einkaufen, aber sie hatten wieder das deutsche Brot nicht. Ich mag das echt gerne und es ist wie ein Stückchen Heimat. Ansonsten essen wir immer nur Weißbrot und ich werde langsam des Brotes müde. Und wenn eine Deutsche müde wird, Brot zu essen, ist das ja fast so wie gar keine Deutsche mehr zu sein. Ich hoffe sehr, dass sie es bald wieder haben.

13.04.2021

Ein Monat ist rum

Ich kann es kaum glauben, aber ich lebe jetzt bereits seit einem Monat hier. Da ist es Zeit für eine kleine Zusammenfassung.

Erst einmal war und ist das Einleben sehr viel schwieriger als ich gedacht habe. Ich habe naiv angenommen, dass, nach all der Wartezeit und dem was wir aufwenden mussten, um zusammenzusein, ich einfach glücklich sein werde, wenn wir endlich zusammen sind. Dem war aber nicht so. Mein Freund hat doch die eine oder andere Eigenschaft, die mir so noch nicht bekannt war und ich nicht so gut finde. Das ist ganz normal, aber ich muss mich doch erst einmal daran gewöhnen. Zudem macht mir das Französisch zu schaffen, was ich immer noch nicht beherrsche und dadurch viele Leute nicht verstehe. Und ich kenne ihr niemanden und in Zeiten des Lockdowns kann man auch niemanden kennenlernen. Dadurch können wir auch nirgendwohin, um mal Abwechslung hineinzubringen. Und ich vermisse meine Familie und Freunde.

Ich habe aber das Gefühl, dass es langsam besser wird. Wir werkeln ein wenig im Garten, ich bringe meine Schreibprojekte mehr und mehr voran und blicke positiv in die Zukunft.

Was sind also die Unterschiede zwischen Kanada und Deutschland, die mir bisher aufgefallen sind, außer dass eine andere Sprache gesprochen wird? Zwischen den Städten gibt es sehr viel mehr Natur während sich in Deutschland eine Stadt an die andere reiht. Die Ampeln befinden sich auf der anderen Straßenseite und man darf bei Rot rechts abbiegen, wenn keiner kommt, was in Deutschland nur bei grünem Pfeil geht. Menschen sprechen um einiges mehr miteinander als es im Norden Deutschlands der Fall ist. Es war schon eine komische Situation als bei der Möbelausgabe der Typ das Auto meines Freundes kaufen wollte. Alles ist sehr viel größer, ob Supermarkt oder Ikea. Die Fernsehsendungen sind dagegen kürzer, was in Deutschland eine drei Stunden Show ist, dauert hier nur eine Stunde. Insgesamt habe ich schon das Gefühl, dass die Menschen hier sehr freundlich sind. Im bin allerdings nicht der große Redner, jedenfalls nicht mit Leuten, die nicht kenne. Ich brauche ein wenig länger, um mich auf Menschen einzulassen, außer sie sind mir von Anfang an sympathisch. Ich bin gespannt, was ich sonst noch so entdecke und halte euch auf dem Laufenden.

12.04.2021

Gartengestaltung

Wir haben gestern dann doch die Garage Garage sein lassen und waren stattdessen im Pflanzengeschäft und haben uns eine Blaubeer-, Brombeer- und Himbeerpflanze gekauft. Diese haben wir dann auch gleich eingepflanzt. Mein Freund hat schon Samen für 12 Erdbeerpflanzen gepflanzt und wir hoffen, dass diese sich noch entwickeln. Ansonsten werden wir uns auch noch eine Erdbeerpflanze kaufen. Zudem haben wir Morning Glory an unserem Zaun gepflanzt, damit wir dort schöne Blumen haben.

In Sachen Schreiben gibt es auch einige Neuigkeiten. Ich wurde über meine Homepage zu einem interessanten Buchthema angeschrieben. Mal gucken, ob wir in Kontakt kommen und was sich daraus ergibt. Ich bin gerade dabei, zwei weitere Bücher zu schreiben und ein Artikel steht noch in der Warteliste. Ich bin mir nur noch nicht im Klaren, wie es mit meinem Buch weitergeht. Aber das wird sich auch finden.

11.04.2021

Handwerken

Gestern haben wir die Arbeit abgeschlossen, Steine von A nach B zu transportieren. Zudem haben wir Nägel aus Holzbalken entfernt. Das war eine gute Arbeit, um Frust abzulassen. Da diese aber so fest im Holz waren, habe ich das Rausschlagen meinem Freund überlassen und habe sie am Ende nur noch rausgezogen.

Zur Belohnung für all die Arbeit gab es dann Eiscreme mit Erdbeeren und Sahne. Hier waren es nämlich die letzten zwei Tage über 20 Grad. Abend haben wir dann ganz viel Schokolade und Eiscreme gekauft, um den Lockdown zu überstehen 😉

Heute müssen wir die Garage ein wenig umorganisieren, da wir ja ein neues Sofa wollen und das alte irgendwo zwischenlagern müssen.

IMG-20210410-WA0002

09.04.2021

Bücher

Da es momentan nichts Neues von hier zu berichten gibt außer dass die Corona Fälle rasant steigern, aber wer will das noch hören oder lesen, schaut doch mal auf meine Bücherseite. Ich habe gerade Zeitungen und Verlage angeschrieben, damit sich meine Geschichte verbreitert und ich mehr Menschen Mut machen kann. Vom Rowohlt Verlag habe ich bereits eine Rückmeldung bekommen. Sie gaben mir den Tipp, meine Geschichte aufzuschreiben und sie als E-Book zu veröffentlichen. Immerhin fanden sie diese nicht uninteressant. Wenn ihr euch für Persönlichkeitsentwicklung interessiert und wissen wollt, wie ihr Negatives hinter euch lassen könnt, sind meine Bücher auf alle Fälle was für euch.

08.04.2021

Möbel

Gestern haben wir den Schrank vervollständigt. Wir haben die beschädigte Stelle an der Schublade mit Möbelfarbe übergemalt. Man sieht es noch, aber es fällt nich so sehr auf. Morgen kommen die Füße für unsere Nachttische, so dass diese auch die passende Höhe haben. Jetzt fehlt nur noch das Schuhregal, dass wir noch aufstellen müssen. Auf das gewünschte Sofa gibt es wohl ab heute Rabatt, mal schauen, ob es dann einen angemessenen Preis hat.

In der nächsten Zeit wird es wohl ein wenig ruhiger, weil wir ja Zuhause bleiben müssen. Bis dahin fällt Gartenarbeit an.

Heute Morgen kam ein Nachbar vorbei, da fühlte ich mich wieder wie eine Fremde. Ich kann das Kanadisch-französisch immer noch nicht verstehen und für mich kommt ja keiner. Leute kennenlernen ist momentan natürlich auch schwierig.

07.04.2021

Stay at home

So lautet das Motto ab morgen in Ontario. In kurzer Zeit sind die Fälle von 800 pro Tag auf 3.200 gestiegen. Daher darf man nur noch Lebensmittel einkaufen oder in Pharmazien. Mein Freund stört das nicht wirklich, aber ich finde das ziemlich nervend. Ich möchte mehr von meiner neuen Heimat Kanada sehen und einfach einmal was unternehmen. Das Problem liegt größtenteils in Toronto, aber es wird halt immer gleich der ganze Staat bestraft. Das ist in Deutschland ja nicht anders.

Das Möbel shoppen ist demnach nun erst einmal ausgebremst. Wir haben gestern den Kleiderschrank aufgebaut, aber eine Schublade ist ein wenig beschädigt, so dass wir heute versuchen, eine Lösung für dieses Problem zu finden. Zudem muss er noch ein wenig ausgerichtet werden. Heute müssen wir noch einen Nachttisch aufbauen, um herauszufinden, was für Füße wir darunter bauen können. Und das Schuhregal muss auch noch aufgebaut werden, aber dafür muss mein Freund erst einmal Platz schaffen. Gestern habe ich ein schönes Wandregal gesehen, aber das ist gerade nicht verfügbar und keiner weiß, wann es verfügbar ist.

Unsere Ausbeute beträgt also ein nicht dringend benötigter Kleiderschrank, zwei Nachttische, die zu niedrig sind, ein Schuhregal, das keinen Platz hat und ein Regal, was nicht verfügbar ist. Es kann nur besser werden, aber jetzt müssen wir erst einmal einen Monat warten.

06.04.2021

Shopping

Gestern waren wir wie angekündigt, Möbel anschauen. So habe ich auch ein wenig mehr von der Umgebung gesehen, da wir in Orleans und Ottawa waren. Wir haben einen Schuhständer gekauft, da unsere Schuhe momentan noch wild herumstehen, und ich denke, dass man für Schuhe nicht unbedingt etwas fancy benötigt. Im Gegensatz zu vielen anderen Frauen habe ich auch nicht wirklich viele Schuhe. Zudem haben wir einen Kleiderschrank gekauft, den wir eigentlich als erst einmal unwichtig eingestuft haben. Aber er sah gut aus und war im Angebot. Weil er zu groß fürs Auto war, mussten wir erst einmal den Truck holen. Der Typ, bei dem wir die Teile rausgeholt haben, wollte das Auto von meinem Freund kaufen. Das war doch sehr befremdlich, da wo ich herkomme, würde keiner ein großes Gespräch anfangen und einfach die Teile rausgeben. Eine Hallo und Tschüß wäre schon nett. Heute müssen wir den Schrank nun erst einmal aufbauen. Bei Ikea haben wir dann noch zwei Nachttische gekauft, die wir aber noch abändern müssen, weil sie zu niedrig sind. Für ein Sofa haben wir uns noch nicht entschieden, aber schon eines ins Auge gefasst. Danach wird dann der Tisch ausgerichtet. Ein Stuhl und Schreibtisch für mich soll dann auch noch folgen. Ein Regal für meine Deko haben wir leider nicht gefunden. Ich habe ein Foto von Ikea für euch, weil es doch ein wenig größer ist als Zuhause.

05.04.2021

Wundervoller Sonnenuntergang

Gestern waren wir am Cobbs Lake Creek, einem Wasserlauf, der im Frühling aufgrund des geschmolzenen Schnees zum Fluss wird. In diesem Jahr war das Spektakel aber schon vorüber. Dafür konnten wir aber einen wunderschönen Sonnenuntergang betrachten. Natürlich habe ich davon ein paar Bilder von euch. So etwas zu sehen macht mich glücklich. Ich brauche nichts Großes, dieses wunderbare Naturspektakel reicht aus. Zudem liebe ich es neue Orte zu sehen und hier ist ja alles neu. 😉

Heute steht noch ein wenig Gartenarbeit an und danach wollen wir Möbel gucken fahren. Hier ist am Ostermontag fast alles geöffnet, nur die Regierung nicht und mein Freund arbeitet für die. Mal gucken, ob wir etwas Schönes finden. Ich werde berichten.

04.04.2021

Gartenarbeit

Gestern haben wir das erste Mal gemeinsam im Garten gearbeitet. Okay, so viel haben wir nicht gemacht. Wir haben sein Auto startklar gemacht, auch wenn ich nur die Plane gefaltet habe 😉 und dann haben wir noch ein paar Dinge von Garage in den Schuppen verräumt und die Gartenmöbel rausgeholt. Der Sommer kann also kommen.

Heute wollen wir uns den Sonnenuntergang anschauen, sodass ich euch morgen wieder schöne Naturbilder präsentieren kann. Ansonsten ist es gerade ziemlich still, was andere Neuigkeiten betrifft. Aber es ist Ostern und in diesem Sinne wünsche ich euch auch frohe Ostern.

03.04.2021

Familientreffen

Gestern habe ich zum ersten Mal die Familie meines Freundes kennengelernt. Ich habe mich sehr fremd gefühlt. Obwohl mein Freund vorher immer meinte, es wäre nicht so wie in meiner Familie, weil ja alle, außer seine 3 Jährige Nichte und das Baby Englisch könnten, war es doch genauso, außer dass meine Familie Deutsch spricht und seine Französisch. Ich habe so gut wie nichts verstanden und irgendwann schaltet das Gehirn dann ab.

Auf dem Weg habe ich aber wenigstens mehr von dem Unterschied zwischen Kanada und Deutschland gemerkt. Hier gibt es sehr viel mehr weites Land. Und wo es in Deutschland zehn kleine Städte gibt, gibt es hier nur zwei.

Der Artikel über mich ist nun auch in Papierform erschienen, so dass mehr Leute sich für meine Geschichte interessieren. Gesten hatte ich noch ein Interview zum Thema Mobbing. Mein Wunsch ist es mehr und mehr Menschen zu inspirieren und ich denke, dass ich auf einem guten Weg bin.

01.04.2021

Lebendes Essen

Gestern waren wir in dem Store nebenan. Der wäre zwar sehr praktisch, weil er direkt um die Ecke ist, aber alles ist sehr viel teurer als in den anderen Stores. Demnach kommt er nur in Frage, wenn es einmal wirklich gute Angebote gibt. Eine Orchidee, die wir im anderen Laden für 11 CAD gekauft haben, hat dort 22 gekostet. Interessant waren aber die Hummer, die man sich aussuchen und live kochen lassen könnte.

Ontario wird wieder in Lockdown gehen, so dass es für uns nun auch keine Restaurant Besuche mehr wird. Ich wünschte, wir könnten mehr entdecken.

31.03.2021

Restaurant

Zum Ausgleich der Poutine waren wir gestern noch lecker Essen. Was in Deutschland, warum auch immer, nicht möglich ist, geht hier bei verringerter Kapazität. Eigentlich sollte dies auch in Deutschland möglich sein, ich halte dies jedenfalls nicht für gefährlicher als alles andere.

Auf dem Weg nach Hause haben wir noch einen wunderschönen Sonnenuntergang gesehen. Und heute ist dann noch ein weiterer Artikel über mich erschienen. Es wird hier besser und besser.

https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/c-panorama/liebe-kommt-wenn-man-sie-nicht-erwartet_a196636?ref=curate

30.03.2021

Poutine

Gestern habe wir einen ausgedehnten Spaziergang unternommen, der mich meiner Umgebung näher gebracht hat. Diese besteht allerdings größtenteils aus Häusern und Pizzarien, ist also nicht besonders spannend. Wir müssen wohl ein wenig weiter rausfahren, um wirklich schöne Natur etc. zu erleben. Dafür benötigen wir aber stabiles, schönes Wetter und das wird wohl noch ein wenig dauern. Aber warten bin ich gewohnt.

Heute gab es mit Poutine ein echtes kanadisches Nationalgericht bei uns, was mich aber nicht überzeugen konnte. Ich würde es eher als matschige Pommes mit Käse beschreiben.

28.03.2021

Park

Gestern waren mein Freund und ich in einem Park am Ottawa River, der zwei Kilometer von hier entfernt ist. Im Gegensatz zu den Stores war der ziemlich klein. Dafür kann ich euch heute ein paar schöne Natur Bilder zeigen.

27.03.2021

Ein Tag in Freiheit

Gestern durften mein Freund und ich endlich die Quarantäne verlassen. Leider hat es geregnet, aber das bin ich als Norddeutsche ja gewöhnt. Wir waren gestern erst einmal in verschiedenen Stores, die um einiges größer sind als Zuhause. Hier gibt es einen Laden, der nur unverpackte Sachen hat, hauptsächlich Süßigkeiten. Das ist echt gemein, weil alles so lecker aussieht. Das war ein langer Einkauf, weil ich überall mit großen Augen umhergeschaut habe. Abends haben wir dann noch Käsefondue gemacht.

Heute werden wir wohl nicht in den Wald gehen, weil alles nass ist. Aber vielleicht in einen Park.

25.03.2021

Letzter Tag Quarantäne

Ich habe heute das Ergebnis meines Corona Tests erhalten und er war negativ. Ich muss aber trotzdem die 14 Tage Quarantäne verwollständigen, nachdem ich Kanada nun bereits drei negative Test gebracht habe. Aber den letzten Tag bringe ich nun auch noch rum. Ich freue mich aber schon sehr, morgen ein wenig von der Umgebung zu sehen. Das wird erst einmal aus Benötigtes einkaufen bestehen.

Über meine Auswanderung nach Kanada und mein Buch „Du bist mehr als Mobbing“ ist heute ein schöner Artikel erschienen. Schaut mal hier vorbei:

https://www.lifepr.de/pressemitteilung/angelnova-verlag/Mobbing-Liebe-Auswandern-Claudia-Fitschen-macht-Mut/boxid/841151

21.03.2021

Corona Test

Heute ist Tag 10 meiner Quarantäne und daher musste ich einen weiteren Corona Test machen. Dieses Mal Zuhause über Videocall. Ich hing zwei Stunden in der Warteschlange, ehe ich ihn endlich machen konnte. Es wurde alles erklärt, während ich das Stäbchen in die Nase stecken musste. Das ist zwar nicht so unangenehm wie bei den „richtigen“ Corona Tests, aber kitzelt ziemlich in der Nase. Ich bin froh, dass das nun auch hinter mir liegt und ich nur noch bis einschließlich Donnerstag in Quarantäne bleiben muss.

Gestern sind auch alle meine Klamotten eingezogen, nachdem mein Freund Platz im begehbaren Kleiderschrank gemacht hat. Nun brauchen wir nur noch einen Schuhschrank und ein paar Kleinmöbel, damit ich Deko platzieren kann.

20.03.2021

Eine Woche bei meinem Freund

Ich wohne jetzt eine Woche bei meinem Freund, okay, ein paar Stunden fehlen noch. Es gab Höhen und Tiefen. Für mich ist es doch eine ziemliche Umstellung 6000 km entfernt von Familie und Freunden zu sein. Aber das Problem hatte ich schon immer und ich denke, nach einer Zeit werde ich mich daran gewöhnen. Vor allem wenn ich dann endlich raus darf und ich mir die Umgebung angucken darf und wir später im Frühling/Sommer auch ein paar Ausflüge unternehmen können.

Gestern hatten wir unser erstes gemeinsames Projekt und haben einen Handtuchhalter angebaut. Ein Punkt geschafft. Das nächste werden ein paar neue Möbel sein, aber erst nach der Quarantäne.

Heute morgen war mein Freund mein Hero, weil er eine Einstellung an meinem Fön gefunden hat, so dass ich meine Haare nun wieder richtig fönen kann. Juhu.

19.03.2021

Eine Woche Kanada

Heute bin ich seit einer Woche in Kanada. Bei uns stand heute jemand vor der Tür, der meine Quarantäne kontrolliert hat. Ich musste einen Ausweis vorzeigen und dann wollte er noch wissen, wie wir das machen, uns nicht zu nahe zu kommen. Aber mein Freund ist ja mit mir in Quarantäne. Dann wollte er noch wissen, wie das mit den Lebensmitteln funktioniert. Ich kann die Kanadier manchmal echt schwer verstehen und dann noch zusätzlich mit der Maske, aber mein Freund hat geholfen, die Fragen zu beantworten.

Was mich bisher wirklich stört, ist dass der Fön kaum Power hat. Ich stelle mir vor, ich hätte richtig lange Haare. Das ist jetzt nicht wirklich ein großes Problem, aber ein kleines 😉 Ansonsten wird mir langsam ein wenig langweilig. Ich möchte mal wieder raus und etwas unternehmen. Raus darf ich bald wieder, unternehmen irgendwann.

18.03.2021

Immer heimischer

Heute habe ich das erste Mal allein gekocht und die Wäsche gemacht. Das klingt zwar ziemlich unspektkulär, aber wenn man bedenkt, dass hier alle Geräte ein wenig anders sind, sind das wichtige Schritte sich hier heimisch zu fühlen.

Zudem habe ich heute sein Bruder persönlich kennengelernt, auf Grund der Quarantäne musste er aber draußen stehen bleiben. Wie mein Freund schon vorher gesagt hat, ist er ein wenig special. Zudem hat heute das Gesundheitsministerium angerufen, um die Quarantäne zu überprüfen. Sie haben gefragt, wie wir das mit den Lebensmitteln machen und wie ich damit umgehe, niemand treffen zu können. Viel machen kann man in Quarantänezeiten ja sowieso nicht und ich kenne ja keinen. 😉

17.03.2021

Alltag

Heute ist bei uns der Alltag eingekehrt. Mein Freund muss wieder arbeiten und ich bin auch wieder am Schreiben. Trotzdem ist heute der Tag, an dem ich mich am meisten heimisch fühle. Wahrscheinlich liegt das genau daran, dass der Alltag eingekehrt ist. Denn arbeiten ist normal und ich kann meine zum Glück international machen. Wir hatten ja nie Alltag, sondern es war immer Urlaub. Jetzt freue ich mich darauf, wenn meine Quarantäne vorbei ist und ich auch ein wenig von Kanada sehen kann.

Gestern haben wir noch die Zeit genutzt, um Muffins zu backen. So ist es ein wenig Besonderheit, auch wenn wir sonst nichts machen können.

15.03.2021

Erste Eindrücke aus Kanada

Seit Samstag Abend bin ich nun bei meinem Freund. Nachdem ich mein Testergebnis erhalten habe, konnte er mich abholen. Die ersten zwei Nächte habe ich nicht besonders gut geschlafen, was vermutlich an der Zeitdifferenz liegt und dass wir gleich von Samstag auf Sonntag die Zeit umgestellt haben. Wir müssen ja hier die zwei Wochen Quarantäne komplementieren, so dass ich noch nicht sehr viel von Kanada gesehen habe. Das kommt aber dann.

Momentan kämpfe ich noch mit den Problemen, welche mir von Deutschland gefolgt sind. Eine Rechnung aus meiner Schreibtätigkeit ist nicht bezahlt, Geld wird nicht erstattet und das Jobcenter will tausende von Euros von mir. Aber irgendwie bekomme ich das schon hin.

Ich möchte euch gerne noch mein Buch „Du bist mehr als Mobbing empfehlen“. Schaut es euch doch gerne mal an.

13.03.2021

Ich bin angekommen

Es ist soweit. Ich bin endlich in Kanada angekommen. Erst war ich gestern Morgen noch im falschen Terminal für den Rapid Test, aber schließlich habe ich noch gefunden, wo ich hin muss und habe ihn gemacht. Als ich das negative Ergebnis erhalten habe, konnte es losgehen. Von Hamburg nach Amsterdam war das Flugzeug schon halb leer und nach Montreal waren nur 20 Leute drin.

An der Grenzkontrolle haben sie mir dann ziemlich viele Fragen gestellt. Danach musste ich noch zur Immigration, wo sie mir noch einmal viele Fragen gestellt haben. Dann gab es endlich den Stempel. Anschließend musste ich noch meine Hotelreservierung vorzeigen und am Ende konnte ich endlich meine Koffer abholen, die schon auf mich gewartet haben. Vor dem Ausgang gab es noch den Corona Test und dann ging es mit dem Taxi zum Hotel.

Das Hotel ist sehr gut und das Essen lecker, trotzdem fühle ich mich ein wenig wie eine Aussätzige. Jetzt muss ich auf mein Testergebnis warten, damit mein Freund mich abholen kann. Das kann bis Montag dauern.

P.S. Diesen Blog führe ich übrigens nun auch für das Jobcenter. Die stalken mich doch jetzt hier tatsächlich, was ich eine Unmöglichkeit finde. Ich bekomme nicht einmal Geld von denen momentan. Ich hoffe, diesen Blog lesen mehr Leute als das Jobcenter und die anderen erfreuen sich daran.

11.03.2021

Die Koffer sind gepackt

Es ist fast soweit. Morgen früh muss ich noch einen Schnelltest machen und dann geht es endlich auf nach Kanada. Das Koffer packen war heute noch ein Akt. Ich darf zwei Mal 23 kg, aber ich wollte ja nicht nur Kleidung mitnehmen, sodern auch ein paar persönliche Gegenstände. Nach drei Stunden hat dann endlich alles gepasst und ich habe auch das Gewicht eingehalten, sagt jedenfalls die Kofferwaage.

Da mein Freund mich morgen nicht abholen kann, weil ich erst einmal in Hotelquarantäne muss, bin ich ein bisschen nervös, ob ich alles hinbekomme. Nicht nur in Sachen Koffer transportieren, sondern auch wie ich zu meinem Hotel komme. Ich habe nämlich keine Ahnung, ob es ein Schuttleservice gibt oder ob ich ein Taxi nehmen muss. Ich bin froh, wenn das auch alles hinter mir liegt.

Drückt mir die Daumen.

09.03.2021

Nächste Schritte

Die nächsten Schritte sind getan. Ich habe heute die Schlüssel meiner Wohnung übergeben. Ich musste da noch etwas wegputzen, ich fand es ein bisschen übertrieben, meine Vermieterin hätte es auch einfach ins Übergabeprotokoll schreiben können, aber nun gut, letztendlich hat sie die Wohnung abgenommen und das ist auch geschafft.

Dann habe ich den letzten Müll weggebracht und mein Auto geputzt, damit mein Bruder es auch schön verkaufen kann. Ich freue mich über jeden Punkt, der geschafft ist.

08.03.2021

Nächste Schritte sind getan

Meine Wohnung ist gestrichen, gesäubert und leer. Morgen ist Schlüsselübergabe. Ich bin froh, wenn dieser Part getan ist. Zudem habe ich mich heute abgemeldet und wohne jetzt laut meines Ausweises in Kanada 😉

Morgen muss ich dann noch ein letztes Mal zum Müll und meine Zählerstände ablesen. Ein paar Dinge sind noch zu tun, aber es rückt immer näher.

06.03.2021

Flug ist gebucht

Es ist so weit. Am Mittwoch kam die Bestätigung, dass ich in Kanada einreisen darf. Ich habe dann gleich einen Flug gebucht und am 12.03. geht es schon los. Gestern habe ich mich schon von meinen Freunden verabschiedet und heute haben wir dann die Wohnung ausgeräumt. Jetzt müssen wir noch putzen und am Dienstag übergebe ich dann auch schon den Schlüssel. Am Montag melde ich mich ab und dann muss ich noch Covid 19 Tests machen. Einen PCR Test und vor dem Flug noch einen Schnelltest. Wenn ich ankomme, muss ich dann noch einen Test machen und dann geht es erst einmal in Hotel Quarantäne. Was tut man nicht alles. Acht Monate haben wir darüber geredet und jetzt ist es endlich so weit. Ich glaube, glauben kann ich es erst richtig, wenn ich da bin.

02.03.2021

Aktuelles

Heute gibt es mal wieder einen neuen Stand. Bei meiner Wohnung sieht es jetzt so aus, dass die letzten Möbel leider noch nicht abgeholt wurden. Da muss ich noch weiter hinterhergehen. Ansonsten muss ich noch Papiermüll, Müll und Altkleider webringen. Es liegt hier leider immer noch einiges rum. Ich wünschte es wäre schon leerer, aber nun macht auch noch meinen Rücken Probleme.

Kanada hat sich heute wegen der Papiere gemeldet. Es fehlt der Ausweis von meinem Freund. Da hatten sie in ihrer Übersicht nicht aufgeführt. Aber ich habe das heute hingeschickt und hoffe, dass es nun schnell geht.

26.02.2021

Jackpot

Ich habe heute noch einiges verkauft, Möbel und Kleinigkeiten, und dann habe ich einen Anruf von jemandem bekommen, der den Rest meiner Möbel nimmt. Über den Preis sind wir uns schon einig, jetzt brauchen wir nur noch einen Termin, wann er es abholt. Er muss noch ein Auto organisieren. Ich bin sehr happy, aber erst vollkommen, wenn alles weg ist. So bin ich halt. 😉

Gestern habe ich die Papiere für Beantragung der Reise weggeschickt und hoffe, dass es nun schnell geht und ich endlich zu meinem Freund kann.

25.02.2021

Ein Jahr

Heute habe ich endlich mal wieder Zeit euch auf den aktuellen Stand zu setzen.

Ich habe nur noch die Küche vor mir und dann bin ich fertig mit dem Ausmisten. Nächste Woche habe ich dann noch einiges an Müll wegzubringen. Leider habe ich einige große Möbel noch nicht verkauft. Ich hoffe, da gehen noch ein paar Dinge weg.

In Sachen Hotel Quarantäne hat mein Freund versucht, eine Ausnahmegenehmigung zu erreichen, aber es scheint wohl aussichtslos. Zumindest gehen die Kosten jetzt eher Richtung 1.000 Dollar und nicht mehr 2.000. Immer noch ziemlich viel, aber immerhin.

Mein Freund lässt heute die Papiere beim Anwalt unterschreiben, sodass ich dann meine Einreise beantragen kann.

18.02.2021

Gestern war einiges los.

Inzwischen ist der Flur, das Badezimmer und das Schlafzimmer ausgeräumt. Weitere Verkäufe sind der Schuhschrank und das Fahrrad. Meine Nachmieterin nimmt die Waschmaschine und den Kühlschrank. Heute hatte ich noch ein ärgerliches Erlebnis. Ich hatte mich schon auf einen Preis für den Kleiderschrank geeignet und er wollte ihn abholen. Und dann sagte er plötzlich ab, weil er nicht in die Wohnung passt. Normalerweise misst man ja vorher aus. Aber das kann mal passieren. Heute geht es mit dem Ausmisten des Wohnzimmers weiter.

16.02.2021

Kündigungen erledigt, erste Möbel verkauft

Es geht voran. Ich habe einige Dekorationen verkauft und meine Kommode wurde heute auch abgeholt. Morgen wird der Schuhschrank und das Fahrrad abgeholt. Beim Ausmisten bin ich beim Kleiderschrank. Danach geht es weiter mit dem Wohnzimmer. Die Wohnung wird ungemütlicher 😉

Mit der GEZ ist jetzt auch die letzte Kündigungsbestätigung eingegangen. Der Punkt ist abgehakt.

15.02.2021

Einzelne Räume

Inzwischen bin ich beim Ausmisten der Räume angelangt. Das heißt alles ausmisten (Müll oder behalten), Fotos machen, ausmessen, bei Ebay und in Facebook Gruppen einstellen, Käufer hier empfangen. Ich bin sehr froh, wenn ich das alles geschafft habe, ich finde es ziemlich anstrengend.

13.02.2021

Hotelquarantäne Kanada

Jetzt ist es amtlich. Ab dem 22.02. müssen sich Reisende bis zum Erhalt ihres Corona Tests auf eigene Kosten in Hotelquarantäne begeben. Nach wie vor ist es unklar, welche Hotels zur Auswahl steht und wer unter die Ausnahmen fällt. In Informationen weitergeben, ist Kanada wirklich erbärmlich, dafür gut in Menschenrechte zu beschneiden. Aber das ist ja momentan überall so, während Politiker immer noch alles dürfen. Und wir agieren alle wie Zombies.

12.02.2021

Der nächste Schritt ist getan

Ich habe nun alle meine Katzenfiguren und ein paar andere kleine Dekoartikel bei eBay eingestellt. Am Sonntag werde ich mit dem Ausmisten der einzelnen Räume weitermachen. Im Zuge der Aussortierung habe ich schon überlegt, was ich als nächstes Sammeln kann. Magnete sind ja nun langweilig, weil mein Freund auch Magnete sammelt. 😉

07.02.2021

Ausmistung hat begonnen

Ich habe heute mit der Deko angefangen, jedenfalls wollte ich es. Aber ich hatte Probleme mit meinem Ebay Konto und auch schon lange nichts mehr eingestellt. So hat das ganze ziemlich lange gedauert. Wer sich für Katzenfiguren interessiert, kann gerne einmal bei Ebay vorbeischauen.

06.02.2021

Wohnung ist vermietet

Heute gab es positive Nachrichten von meiner Vermieterin. Ich konnte erst im Januar kündigen, sodass mein Mietverhältnis bis zum 30.04.2021 galt. Ich ziehe aber schon im März aus, so wäre es zum 31.03.21 besser. Heute war eine Interessentin da und einige Zeit später hat mich meine Vermieterin angerufen, dass die Frau die Wohnung zum 01.04.21 nimmt. Das spart mir einen Monat Miete.

05.02.2021

Finaler Tag

Jetzt steht auch der Tag fest, an dem ich zusammen mit meinem Bruder die letzten Dinge aus meiner Wohnung ausräumen werde. Am Wochenende 06./07. März ist es so weit. Ich hoffe, dass ich dann möglichst schnell nach Kanada kann. Bis zum Abflug werde ich bei meiner Mama wohnen.

04.02.2021

Kündigungen fast geschafft

Heute habe ich auch die letzte Kündigungsbestätigung erhalten. Nun ist das Thema fast erledigt. Die Kündigungsbestätigung meines Vermieters habe ich heute auch abgesandt. Aber wie ich die GEZ kenne, dauert das eine Weile, bis sie antworten.

Ab nächste Woche gehe ich dann das Ausmisten und Verkaufen an.

03.02.2021

Kündigungen

Heute habe ich auch endlich Post von der GEZ bekommen. Ich muss zwar noch die Kündigungsbescheinigung meines Vermieters dorthin schicken, aber ein kleiner Schritt voran.

02.02.2021

Ausmisten

Mein Thema für diese Woche ist der Verkauf meiner Wohnungseinrichtung. Ich hatte heute die erste Interessentin, aber sie meinte, dass alles nicht in ihre Wohnung passt. Hoffentlich habe ich mehr Glück beim nächsten Mal. Falls jemand Möbel oder alles rund um die Wohnung braucht, kann sich gerne melden.

01.02.2021

Hotel Quarantäne Kanada

Nachdem mir die deutsche Botschaft in Kanada nicht helfen konnte, habe ich mich heute an die kanadische Botschaft in Berlin gewandt. Die Antwort kam sehr schnell, aber trotzdem bleiben einige Fragen offen. Internationale Reisende, die einreisen oder zurückkommen (da bin ich wohl inbegriffen), müssen einen Covid19 Test machen und bis zum Erhalt des Ergebnisses in ein Hotel, das von der Regierung anerkannt ist. Dieses Hotel muss für drei Tage reserviert werden. Es gibt aber wohl Personen, die davon ausgenommen sind.

Jetzt bleiben die Fragen, wer davon ausgenommen ist, welche Hotels das sind und ob auch Hotels darunter sind, die keine Fünf Sterne haben. Bei einem Preis von 2.000,00 CND kann ich mir das nicht vorstellen, aber was soll ich mit solch einem Hotel, wenn ich nur in meinem Zimmer bleiben darf. Es bleibt abzuwarten, welche Informationen sie in den nächsten Tagen bekannt geben. Die Hotelquarantäne soll bereits am 03. Februar in Kraft treten.

31.01.2021

Bücher

Da sich in meinem Buch Dunkle Narben leider, unter anderem wegen eines Formatierungsfehlers, einige Fehler eingeschlichen haben, gibt es bei Amazon nun eine neue Version. Folge einfach folgendem Link: https://www.amazon.de/dp/B08P3QVR1R

Ich habe noch einige alte Exemplare zu Hause, die ich für zehn Euro verkaufe (ursprünglicher Preis € 12,99). Bei Interesse einfach melden.

Dunkle Narben - Ebook

31.01.2021

Aktueller Stand Auswanderung

Zu meinen Kündigungen fehlen mir noch zwei Bestätigungen, dann ist schon einmal der Part Kündigungen erledigt. Der Plan ist, dass ich morgen in sechs Wochen zu meinem Freund fliege. Nun hat Kanada aber weitere Einschränkungen erlassen, unter anderem, dass kanadische Reiserückkehrer einen weiteren Corona Test machen müssen und bis zum Erhalt des Ergebnisses, was zwei bis drei Tage dauern kann, in einem Hotel ausharren müssen. Das kann bis zu € 2.000,00 kosten. Ich bin aber weder kanadisch, noch eine Reiserückkehrerin, daher bin ich mir nicht sicher, ob dies auch für mich gilt. Auch ist mir nicht klar, wie diese Kosten zustande kommen. Daher habe ich mich an die deutsche Botschaft in Kanada gewandt. Mal gucken, was dabei herauskommt. Es gibt wirklich sehr viele Hürden, um zu meinem Freund zu kommen. Aber wir schaffen das. Ich halte euch auf dem Laufenden.

gettyimages-578549025-5dda446b-7589-4e6a-a546-af0b888e70ba

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s